Alles fix! Leggio ist jetzt ein Red Bull

Der EHC Red Bull München holt den amerikanischen Goalie. Coach Don Jackson: "Er bringt viel Energie mit!"
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
EHC-Neutzugang David Leggio beim Medizincheck.
ho EHC-Neutzugang David Leggio beim Medizincheck.

München - Jetzt ist es offiziell. Wie die AZ schon am Mittweoch exklusiv vermeldete, hat der EHC Red Bull München einen Neuzufang. Der EHC  hat für die laufende Saison den US-amerikanischen Torhüter David Leggio unter Vertrag genommen. Der 31-Jährige absolvierte zuletzt bei der NHL-Organisation der Winnipeg Jets seine Vorbereitung für die Saison 2015/2016 und hat bereits bei zwei Eishockey-Weltmeisterschaften das Trikot seines Heimatlandes getragen. Gemeinsam mit Danny aus den Birken, Lukas Lang und Ilya Sharipov bildet er zukünftig das Torwart-Quartett der Red Bulls.

Die ersten Erfolge feierte der 1,83 Meter große und 82 Kilogramm schwere Schlussmann mit dem Team der Clarkson University. Nach dem Gewinn der ECAC-Meisterschaft und der Wahl zum besten Torhüter der Saison, führte ihn sein Weg direkt in die AHL. Dort lief er in der Saison 2007/2008 erstmals für die Binghamton Senators auf. 2009 wagte Leggio den Sprung über den großen Teich nach Finnland, wo er insbesondere in den Playoffs glänzte. Der bewegliche und reaktionsschnelle Goalie führte sein Team TPS Turku mit dem besten Playoff-Gegentorschnitt (1,57) und einer überragenden Fangquote von 94,2 Prozent zur Meisterschaft. Zur Eishockey-WM 2010 in Deutschland wurde Leggio erstmals in das Aufgebot der US-amerikanischen Eishockeynationalmannschaft berufen. Zuletzt lief Leggio in der Saison 2014/2015 gemeinsam mit Tobias Rieder für das AHL-Team Portland Pirates auf.

Für den neuen Goalie der Red Bulls war nach Beginn der Verhandlungen schnell klar, dass es ihn nach seinem einjährigen Finnland-Gastspiel in der Saison 2009/2010 wieder nach Europa zieht. „Nach dem ersten Gespräch mit Don Jackson bedurfte es keiner langen Bedenkzeit, um mich für das Angebot aus München zu entscheiden. Red Bull ist eine Top-Organisation und München eine großartige Stadt. Wichtig war für mich auch die Tatsache, dass ich mit dieser Mannschaft Erfolge feiern kann“, so der neue Schlussmann des EHC.

Münchens Cheftrainer Don Jackson begrüßt seinen neuen Schützling erstmals am Donnerstagnachmittag und freut sich auf die Zusammenarbeit mit dem Linksfänger: „David ist ein erfahrener Goalie aus der American Hockey League, wo er mehrere erfolgreiche Jahre hatte. Er liebt das Spiel, arbeitet sehr hart und bringt Energie ins Team“, hob der Headcoach hervor. Leggio trägt beim EHC Red Bull München zukünftig die Nummer 73.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren