Deutscher Kombinierer Faißt in Val di Fiemme disqualifiziert

Der deutsche Nordische Kombinierer Manuel Faißt ist beim Weltcup im italienischen Val di Fiemme disqualifiziert worden. Grund dafür war ein nicht regelkonformer Anzug beim Skispringen, wie es vom Weltverband Fis am Freitagvormittag hieß.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Manuel Faißt wurde in Val di Fiemme disqualifiziert.
Barbara Gindl/APA/dpa/dpa Manuel Faißt wurde in Val di Fiemme disqualifiziert.

Val di Fiemme - Der deutsche Nordische Kombinierer Manuel Faißt ist beim Weltcup im italienischen Val di Fiemme disqualifiziert worden. Grund dafür war ein nicht regelkonformer Anzug beim Skispringen, wie es vom Weltverband Fis am Freitagvormittag hieß.

Zum 10-Kilometer-Lauf am Nachmittag (13.50 Uhr/Eurosport) darf der Deutsche, der am Samstag seinen 27. Geburtstag feiert, deshalb nicht mehr antreten. Im Springen einmal mehr überragend war Gelb-Träger Jarl Magnus Riiber aus Norwegen, der als Führender in die Loipe geht. Als bester Deutscher hat Vinzenz Geiger auf Platz zehn einen Rückstand von 1:11 Minuten.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren