Deutsche Rodel-Doppelsitzer dominieren auch in Lake Placid

Mit einem erneuten Doppelerfolg haben die deutschen Rodel-Doppelsitzer ihre Vormachtstellung auch beim vierten Weltcup in Lake Placid (USA) unterstrichen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Rodel-Doppelsitzer Toni Eggert (l) und Sascha Benecken dominieren auch in Lake Placid.
Hans Pennink/AP/dpa Rodel-Doppelsitzer Toni Eggert (l) und Sascha Benecken dominieren auch in Lake Placid.

Lake Placid - Mit einem erneuten Doppelerfolg haben die deutschen Rodel-Doppelsitzer ihre Vormachtstellung auch beim vierten Weltcup in Lake Placid (USA) unterstrichen.

Im letzten von drei Übersee-Rennen besiegten die Olympia-Dritten Toni Eggert und Sascha Benecken (Suhl) ihre Dauerrivalen Tobias Wendl/Tobias Arlt, die Sieger der Vorwoche in Calgary.

Eggert/Benecken setzten sich mit zwei überzeugenden Läufen in 1:27,492 Minuten deutlich gegen die Olympiasieger aus Berchtesgaden (+0,320 Sekunden) und die Drittplatzierten Thomas Steu/Lorenz Koller aus Österreich durch. Für Eggert/Benecken war es der zweite Saisonsieg nach dem Erfolg in Whistler vor zwei Wochen und den zweiten Plätzen in Innsbruck und Calgary. Robin Geueke/David Gamm mussten sich mit Rang neun begnügen.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren