DEL-Partie zwischen Straubing und Iserlohn erneut abgesagt

Die für Dienstagabend angesetzte Partie zwischen den Straubing Tigers und Iserlohn Roosters muss erneut verlegt werden. Das teilte die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) am Dienstag mit. Der Grund: Es ist nicht klar, wie lange die Iserlohner nach einem Corona-Fall innerhalb der Mannschaft in Team-Quarantäne bleiben müssen. Am Spieltag selbst war laut DEL zumindest "eine pünktliche Abreise der Roosters nicht mehr möglich."
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Puck liegt vor einem Schläger auf dem Eis.
Ein Puck liegt vor einem Schläger auf dem Eis. © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
Iserlohn

Erst am Samstag hatte das Gesundheitsamt Spieler, Trainer und Betreuer der Roosters in häusliche Quarantäne geschickt, weil während der regulären Testreihe im Club ein Corona-Fall aufgetreten war. Die für die Osterfeiertage angesetzten DEL-Spiele der Iserlohner beim ERC Ingolstadt und in Straubing wurden daraufhin kurzfristig abgesagt. Während das Nachholspiel in Ingolstadt am 15. April stattfinden soll, wird die nunmehr dritte Ansetzung der Partie der Roosters in Straubing laut DEL "bis auf Weiteres nicht neu terminiert."

© dpa-infocom, dpa:210406-99-99274/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren