Das bringt der Wintersport am Freitag

Nach dem zweiten Platz von Denise Herrmann beim Heim-Weltcup in Oberhof stehen am zweiten Tag die Herren im Blickpunkt. Von den deutschen Eisschnellläuferinnen bei der EM sind hingegen keine vorderen Platzierungen zu erwarten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Möchte beim Biathlon-Sprint in Oberhof überzeugen: Benedikt Doll.
Kerstin Joensson/AP/dpa/dpa Möchte beim Biathlon-Sprint in Oberhof überzeugen: Benedikt Doll.

Berlin - Am heutigen Freitag stehen vier Wintersportarten im Blickpunkt. Unter anderem die Biathleten wollen in Oberhof für positive Schlagzeilen Sorgen.

BIATHLON

Weltcup, Oberhof

14.30 Uhr Sprint, Herren, (ARD und Eurosport)

Die deutschen Biathleten wollen beim Heim-Weltcup in Oberhof den zweiten Podestplatz der Saison holen. Auftrieb gibt Benedikt Dolls Sprint-Sieg beim letzten Weltcup vor Weihnachten in Frankreich. Doch fast alle Skijäger waren über Weihnachten leicht angeschlagen. So waren Olympiasieger Arnd Peiffer und der viermalige Weltmeister Simon Schempp leicht erkältet. Doch sie wollen mit Blick auf die WM ab 13. Februar in Antholz weiter an ihrer Form feilen. Am Start sind zudem Johannes Kühn, der neben Peiffer und Doll die WM-Norm schon hat, und Philipp Horn. Es fehlt der formschwache Routinier Erik Lesser, der stattdessen im zweitklassigen IBU-Cup gefordert ist. Zeigt er dort keine entsprechenden Leistungen, ist gut möglich, dass wie in Oberhof auch kommende Woche in Ruhpolding Lucas Fratzscher für ihn im A-Team bleibt.

NORDISCHE KOMBINATION

Weltcup, Val di Fiemme/Italien

Einzel, Herren

10.00 Uhr Springen (ARD und Eurosport)

13.50 Uhr 10-Kilometer-Lauf (ARD Livestream und Eurosport)

Neues Jahr, neues Glück? Die deutschen Kombinierer versuchen sich auch 2020 im Kampf mit Norwegens Kombinations-Dominator Jarl Magnus Riiber. Im italienischen Val di Fiemme gibt es dafür gleich drei Chancen: Bei den Einzelwettbewerben am Freitag und Samstag sowie beim Teamsprint am Sonntag. Bisher hat Riiber sechs von sieben Weltcups gewonnen.

SKELETON:

10.00 Uhr Weltcup, Frauen, Lauf 1 14.00 Uhr Weltcup, Männer, Lauf 1

(TV in ARD: 11.00 Uhr Zusammenfassung Frauen-Skeleton 1. Lauf und Livestream)

Nach dem Sieg beim Heim-Weltcup in Winterberg ist Weltmeisterin Tina Hermann auch in La Plagne mitfavorisiert. Aber auch die Olympia-Zweite Jacqueline Lölling kann um den Sieg mitfahren. Bei den Männern haben Alexander Gassner und Axel Jungk mit ihren Podestplätzen zuletzt ihre gute Form nachgewiesen.

EISSCHNELLLAUF

EM in Heerenveen

19.20 Uhr: 1500 m Damen und Herren, Teamsprint Damen und Herren

Michelle Uhrig und Roxanne Dufter vertreten die deutschen Eisschnellläuferinnen zum Auftakt der zum zweiten Mal ausgetragenen Einzelstrecken-EM auf der 1500-Meter-Strecke. Claudia Pechstein konzentriert sich auf 3000 Meter und den Massenstart. Die Herren um den deutschen Meister und früheren Inline-Skater Stefan Emele sollen das schnelle Eis in der Thialf-Arena nutzen, um internationale Erfahrungen zu sammeln.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren