Corona-Fall: Partien von Straubing und Ingolstadt abgesagt

Nach einem positiven Corona-Test beim Eishockey-Club Iserlohn Roosters sind die geplanten DEL-Partien des Vereins am Sonntag beim ERC Ingolstadt (19.30 Uhr) sowie am Montag (18.30 Uhr) bei den Straubing Tigers abgesagt worden. Die Nachholtermine stehen noch nicht fest. Die gesamte Mannschaft der Roosters muss in Quarantäne. Dies teilte der Club aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) am Samstag mit.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Teströhrchen für den Covid-19 Test liegen auf einem Tisch an einer Corona-Teststelle.
Teströhrchen für den Covid-19 Test liegen auf einem Tisch an einer Corona-Teststelle. © Bodo Schackow/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Iserlohn

Das Ergebnis war während der regulären Testreihe aufgetreten, anschließend wurden nach Rücksprache mit dem Gesundheitsamt umgehend alle Spieler sowie Trainer und Betreuer in häusliche Quarantäne geschickt. Die Quarantäne gilt zunächst bis Ostermontag, dann folgen weitere Tests.

Iserlohns Sportlicher Leiter Christian Hommel betonte in der Mitteilung: "Wir akzeptieren diese Maßnahme. Nach wie vor steht die Gesundheit aller am Spielbetrieb Beteiligten an erster Stelle."

© dpa-infocom, dpa:210403-99-74403/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren