Brose Bamberg verliert Aufbauspieler Hundt

Die Basketballer von Brose Bamberg verlieren ihren deutschen Spielmacher Bennet Hundt und wohl auch alle ausländischen Akteure. Das sagte Trainer Johan Roijakkers in einem Interview auf der Vereinshomepage am Donnerstag. Nach Devon Hall, der zum Euroleague-Spitzenteam Olimpia Mailand wechselt, ist Hundt der zweite Weggang im Aufbauspiel des Ex-Serienmeisters. "Bennet haben wir ein Angebot unterbreitet, das er leider abgelehnt hat", sagte der Coach. Der 22-Jährige wechselt zu den EWE Baskets Oldenburg.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bennet Hundt (R) in Aktion für Brose Bamberg.
Bennet Hundt (R) in Aktion für Brose Bamberg. © Thomas Kienzle/dpa/Archivbild
Bamberg

Mit ihren Akteuren aus Übersee wie US-Center David Kravish planen die Bamberger ebenfalls nicht mehr. "Ich denke nicht, dass einer unserer ausländischen Spieler zurückkommen wird. Wir bedanken uns bei allen für die gezeigte Leistung und wünschen ihnen für die Zukunft alles Gute", sagte der Coach. Flügelspieler Michele Vitali geht zurück in seine italienische Heimat zu Reyer Venezia. Roijakkers will um einen deutschen Spielerstamm mit Kenny Ogbe, Christian Sengfelder und Dominic Lockhart seinen Kader für die nächste Saison bauen.

© dpa-infocom, dpa:210624-99-126861/3

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren