Basketball in der NBA: Dirk Nowitzki und Dallas Mavericks verpassen Sensation

Beim 102:110 in Boston hatten die Dallas Mavericks im vierten Viertel bereits mit 13 Punkten geführt, musste dann aber noch den Ausgleich hinnehmen und hatten in der Verlängerung nichts mehr zuzusetzen.  
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mavericks-Star Dirk Nowitzki (rechts) muss sich der Attacken von Jayson Tatum (links) und Kyrie Irving.
Tony Gutierrez/AP/dpa Mavericks-Star Dirk Nowitzki (rechts) muss sich der Attacken von Jayson Tatum (links) und Kyrie Irving.

Beim 102:110 in Boston hatten die Dallas Mavericks im vierten Viertel bereits mit 13 Punkten geführt, musste dann aber noch den Ausgleich hinnehmen und hatten in der Verlängerung nichts mehr zuzusetzen.

Dallas - Die Dallas Mavericks um Basketball-Superstar Dirk Nowitzki haben in der nordamerikanischen NBA eine große Überraschung verpasst.

Die Texaner mussten sich am Montag (Ortszeit) gegen das derzeitige Top-Team Boston Celtics mit 102:110 (49:53) nach Verlängerung geschlagen geben. Boston feierte damit den 16. Sieg nacheinander. Dagegen blieb Dallas mit nun 15 Niederlagen bei drei Erfolgen das schlechteste Team der NBA.

Dallas hatte im vierten Viertel bereits mit 13 Punkten geführt, musste dann aber doch noch den Ausgleich hinnehmen. In der Verlängerung hatten die Mavericks nichts mehr zuzusetzen. "Das war eine sehr, sehr harte Niederlage, keine Frage", meinte Trainer Rick Carlisle. "Ich habe unseren Jungs gesagt, dass wir bis Mitternacht um dieses Spiel trauern und dann wieder auf Mittwoch schauen müssen." Dann steht die Partie bei den Memphis Grizzlies an.

Gegen Boston zeigte der 39-jährige Nowitzki seine bislang beste Saisonleistung und erzielte 14 Punkte und holte zwölf Rebounds. Maxi Kleber blieb ohne Zähler. Er verbuchte jedoch vier Rebounds. Harrison Barnes kam auf 31 Punkte. Der überragende Mann war aber Boston-Star Kyrie Irving, der auf 47 Punkte, sechs Assists und drei Rebounds kam.

Nowitzkis und Klebers Landsmann Daniel Theis war für die Celtics sechs Minuten auf dem Feld und schaffte drei Rebounds.

Schröders Hawks verlieren erneut

Jungstar Dennis Schröder kassierte mit den Atlanta Hawks die zweite Niederlage in Folge. Bei den San Antonio Spurs mussten sich die Hawks mit 85:96 (38:46) geschlagen geben.

Für Atlanta war es die 14. Niederlage im 17. Saisonspiel. Der 24-jährige Braunschweiger kam auf 14 Punkte und verteilte neun Assists. Einwechselspieler John Collins war mit 21 Zählern Atlantas erfolgreichster Punktesammler im Spiel. Bei den Gastgebern verbuchte LaMarcus Aldridge 22 Punkte und holte elf Rebounds. Die Hawks liegen weiterhin auf dem letzten Platz in der Eastern Conference.

Lesen Sie hier: Raubein Pinizzotto prügelt sich bei EHC-Sieg

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren