Athleten Deutschland: IOC muss Klarheit zu Olympia schaffen

Der Verein Athleten Deutschland hat in der Debatte um die Sommerspiele in Tokio mit einer Liste von Forderungen den Druck auf die Olympia-Macher und die Sportverbände erhöht.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Der Verein Athleten Deutschland hat in der Debatte um die Sommerspiele in Tokio den Druck auf die Olympia-Macher und das IOC erhöht.
Der Verein Athleten Deutschland hat in der Debatte um die Sommerspiele in Tokio den Druck auf die Olympia-Macher und das IOC erhöht. © Koji Sasahara/AP/dpa
Berlin

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) und die Weltverbände müssten "zügig und überzeugend darlegen, wie Qualifikationsturniere und nicht zuletzt die Olympischen und Paralympischen Spiele sicher stattfinden können", hieß es in einem achtseitigen Positionspapier, das die Interessenvertretung veröffentlichte.

Darin drängt Athleten Deutschland auf größere Transparenz bei den Corona-Maßnahmen, eine stärkere Einbindung der Sportler in die Planung von Hygiene- und Sicherheitskonzepten sowie eine gesellschaftliche Diskussion über rechtzeitige Impfungen für Olympioniken. Zudem müssten Haftungsfragen klarer geregelt werden, sodass die Athleten nicht das alleinige Risiko bei der Teilnahme an Wettbewerben und einer Reise nach Japan tragen.

"Insgesamt ist es unwahrscheinlich, dass sich Infektionen komplett vermeiden lassen werden. Das IOC muss daher transparent kommunizieren, unter welchen Bedingungen die Spiele stattfinden können und unter welchen nicht", heißt es in dem Papier.

© dpa-infocom, dpa:210322-99-921318/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen