Zverev und Haas weiter, Mayer raus

Jung und Alt im Gleichschritt: Die beiden deutschen Tennis-Profis Alexander Zverev und Tommy Haas stehen beim ATP-Masters in Rom in der zweiten Runde.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
In der zweiten Runde spielt Tommy Haas gegen den an Nummer fünf gesetzten Kanadier Milos Raonic.
dpa/Archivbild In der zweiten Runde spielt Tommy Haas gegen den an Nummer fünf gesetzten Kanadier Milos Raonic.

Rom - Alexander Zverev und Tommy Haas (Los Angeles) haben beim ATP-Masters in Rom die zweite Runde erreicht.

Der an Position 16 gesetzte Hamburger Zverev bezwang den Südafrikaner Kevin Anderson nach einem umkämpften Match mit 6:4, 4:6, 6:4. Nach 2:25 Stunden verwandelte er seinen zweiten Matchball. In der Runde der letzten 32 trifft der 20-Jährige auf Viktor Troicki aus Serbien.

Der 39-jährige Haas schlug den US-Amerikaner Ernesto Escobedo mit 6:0, 4:6, 7:6 (7:1). Haas trifft in der nächsten Runde auf den an Position fünf gesetzten Milos Raonic aus Kanada. Nach 2:23 Minuten verwandelte Haas mit einem Ass seinen ersten Matchball.

Florian Mayer hat derweil seinen ersten Achtelfinal-Einzug im Jahr 2017 verpasst. Der 33-jährige Bayreuther musste sich dem US-Amerikaner John Isner mit 6:7 (4:7), 6:7 (4:7) geschlagen geben. Zverevs älterer Bruder Mischa (Hamburg) war bereits am Montag ausgeschieden. Am Mittwoch trifft Jan-Lennard Struff (Warstein) in Runde zwei auf Sam Querrey aus den USA.

Görges ebenfalls weiter

In der Damen-Konkurrenz erlebte nur Julia Görges einen erfolgreichen Dienstag in der italienischen Hauptstadt. Die Bad Oldesloerin gewann ihr Auftaktmatch gegen die Französin Kristina Mladenovic 7:6 (8:6), 7:5. Görges muss nun gegen Jelena Jankovic antreten.

Andrea Petkovic verpasste in Rom ein deutsches Duell mit Angelique Kerber. Die Darmstädterin verlor ihre erste Partie gegen Anett Kontaveit aus Estland mit 3:6, 4:6. Petkovic hatte sich wie Kontaveit über die Qualifikation ins Hauptfeld gekämpft. Die Estin bekommt es nun in der zweiten Runde mit der Weltranglisten-Ersten Kerber zu tun, die zunächst ein Freilos hatte.

Lesen Sie hier:

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren