Zverev steht im Achtelfinale

Als es darauf ankam, war er (endlich) voll da: Alexander Zverev hat beim ATP-Turnier in Washington den Südafrikaner Kevin Anderson besiegt - und das Achtelfinale erreicht.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Alexander "Sascha" Zverev gilt als das derzeit größte Tennistalent in Deutschland.
dpa Alexander "Sascha" Zverev gilt als das derzeit größte Tennistalent in Deutschland.

Washington - Alexander Zverev ist nach einer Leistungssteigerung ins Achtelfinale des ATP-Turniers in Washington eingezogen.

Der 18-Jährige aus Hamburg bezwang den an Nummer fünf gesetzten Südafrikaner Kevin Anderson 2:6, 6:3, 6:4. Zverev, der zum Auftakt den Japaner Yoshihito Nishioka geschlagen hatte, trifft in der Runde der letzten 16 auf Alexander Dolgopolow (Ukraine).

Zverev ist der einzige verbliebene Deutsche bei dem mit 1,7 Millionen Dollar dotierten Hartplatzturnier. Routinier Tommy Haas (Los Angeles) und Benjamin Becker (Orscholz) waren bereits in der ersten Runde gescheitert.

 

 

Überraschend ausgeschieden ist derweil Andy Murray. Der topgesetzte britische Olympiasieger, in der ersten Runde mit einem Freilos ausgestattet, unterlag dem Russen Teimuras Gabaschwili 4:6, 6:4, 6:7 (4:7).

Gabaschwili hatte zum Auftakt Becker ausgeschaltet. "Es war ein hartes Match. Ich bin natürlich enttäuscht, dass ich im dritten Satz meine Chancen nicht genutzt habe", sagte Murray, für den das Turnier in Washington ein Testlauf für die US Open (31. August bis 13. September) sein sollte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren