Tommy Haas: "Ich bin nach wie vor sehr heiß"

Nach einer Schulteroperation blickt Tennis-Profi Tommy Haas dem Comeback mit jeder Menge Vorfreude entgegen. "Ich bin nach wie vor sehr heiß. Ich wäre sehr froh, nochmal richtig bei der ATP-Tour angreifen zu können".
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Nach einer Schulteroperation blickt Tennis-Profi Tommy Haas dem Comeback mit jeder Menge Vorfreude entgegen. "Ich bin nach wie vor sehr heiß. Ich wäre sehr froh, nochmal richtig bei der ATP-Tour angreifen zu können", sagte der 36-Jährige am Dienstag bei einem Medienabend anlässlich der BMW Open vom 25. April bis 3. Mai in München.

München -  "Ich bin mental noch nicht fertig mit dem Sport. Ich spiele so lange wie möglich weiter."

Haas bereitet sich nach der Schulter-Verletzung auf ein Comeback vor, die Australian Open in Melbourne lässt der ehemalige Weltranglisten-Zweite aus. Voraussichtlich im März kann der gebürtige Hamburger wieder Turniere spielen - und will es danach noch einige Zeit tun. "Ich würde mich freuen, wenn meine Tochter noch realisieren würde, was ihr Vater macht", erklärte Haas.

Das Event in der bayerischen Landeshauptstadt hatte Haas 2013 durch einen Finalsieg über Philipp Kohlschreiber gewonnen. Im vorigen Jahr scheiterte er im Halbfinale.

"Tommy ist ein Kämpfer. Er hat immer mit Biss, Willen und Leidenschaft diesen Sport gelebt", sagte Patrik Kühnen. Der Turnierdirektor hofft auch auf guten Sport bei der Jubiläums-Auflage der Internationalen Tennismeisterschaften von Bayern, die 100 Jahre alt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren