Tod mit 34 Jahren: Trauer um frühere Tennis-Größe Todd Reid

2002 gewann er den Junioren-Titel in Wimbledon und galt als das kommende Aushängeschild des australischen Tennis. Jetzt ist Todd Reid mit nur 34 Jahren gestorben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

2002 gewann er den Junioren-Titel in Wimbledon und galt als das kommende Aushängeschild des australischen Tennis. Jetzt ist Todd Reid mit nur 34 Jahren gestorben.

Melbourne - Todd Reid war einst die große Tennis-Hoffnung Australiens.

Die weltberühmte Agentur IMG verpflichtete ihn bereits mit zwölf Jahren. Mit 13 war er schon in die  berühmten Kaderschmiede von Nick Bollettieri in Florida integirert.

Eine halbe Million australische Dollar soll er als Junior durch Sponsoren verdient haben. 2002 erreichte er das Junioren-Finale von Melbourne, ein halbes Jahr später folgte der Junioren-Titel von Wimbledon.

Und jetzt das: Bilder und Videos auf seinem Instagram-Account zeigen einen ernsten, in sich gekehrten Mann. In seinem letzten Beitrag sieht man ihn vor einem Lokal; er spricht ein paar kaum verständliche Sätze.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren