Spurs siegen in dramatischem Thriller

Die San Antonio Spurs setzen sich in einer hochdramatischen Partie gegen die Houston Rockets durch. Doch ein Schlüsselspieler hat sich verletzt.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Die San Antonio Spurs sind einen Sieg entfernt vom Einzug ins Conference-Finale.
dpa Die San Antonio Spurs sind einen Sieg entfernt vom Einzug ins Conference-Finale.

San Antonio - Der fünfmalige Meister San Antonio Spurs ist in der NBA nur noch einen Sieg vom Einzug in die Finalserie der Western Conference entfernt.

Die Mannschaft von Trainer Gregg Popovich setzte sich im Texas-Duell gegen die Houston Rockets nach Verlängerung mit 110:107 durch und ging in der best-of-seven-Serie 3:2 in Führung. Allerdings verletzte sich Spurs-Star Kawhi Leonard dabei.

Der Flügelspieler legte mit 22 Punkten und 15 Rebounds zwar ein Double-Double auf, zog sich während der Begegnung jedoch eine Blessur am rechten Knie und Knöchel zu. Deswegen konnte der 25 Jahre alte MVP der Finalserie von 2014 ab Mitte des vierten Viertels und in der Verlängerung nicht mehr eingesetzt werden. Leonard will im sechsten Spiel am Donnerstag jedoch schon wieder dabei sein.

Topscorer der Begegnung war Houstons James Harden. Der 27-Jährige brachte es mit 33 Punkten, 10 Rebounds und 10 Assists auf ein Triple-Double. Auf den Sieger der Serie wartet in der nächsten Runde ein Duell mit den in den Play-offs noch ungeschlagenen Golden State Warriors um die Superstars Stephen Curry und Kevin Durant. Der Champion von 2015 buchte das Ticket für das Halbfinale um die NBA-Meisterschaft mit einem 4:0 gegen die Utah Jazz.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren