Maria Scharapowa für zwei Jahre gesperrt

Im März hatte Maria Scharapowa auf einer Pressekonferenz die Einnahme verbotener Substanzen gestanden: Jetzt sperrt der Tennis-Weltverband die Russin wegen Meldonium-Dopings für zwei Jahre.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Maria Scharapowa wird Einspruch gegen die Entscheidung einlegen.
dpa Maria Scharapowa wird Einspruch gegen die Entscheidung einlegen.

London - Maria Scharapowa ist wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Das gab der Tennis-Weltverband ITF am Mittwoch bekannt.

Die Russin war am 26. Januar während der Australian Open in Melbourne positiv auf die seit Jahresbeginn verbotene Substanz Meldonium getestet worden.

Die ITF hatte die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin zunächst vorläufig suspendiert.

Lesen Sie hier: Der tiefe Fall der Maria S.

Die 29-Jährige kündigte umgehend an, vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS Einspruch gegen die "unverhältnismäßig harte" Sperre einzulegen.

"Ich werde darum kämpfen, so schnell wie möglich auf dem Tennis-Court zurückzukehren", schrieb Scharapowa auf ihrer Facebook-Seite. Laut ITF darf sie erst wieder ab dem 25. Januar 2018 auf der WTA-Tour spielen.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren