Federer und Hewitt im Finale von Brisbane

Tennisstar Roger Federer greift bereits zum Jahresauftakt nach seinem ersten Titel der Saison - im Weg steht der Australier Lleyton Hewitt.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Brisbane - Der 17-malige Grand-Slam-Champion aus der Schweiz setzte sich im Halbfinale des ATP-Turniers in Brisbane/Australien gegen Jeremy Chardy (Frankreich) 6:3, 6:7 (3:7), 6:3 durch. Im Endspiel trifft Federer auf Lleyton Hewitt (Australien). Der Routinier gewann gegen den Japaner Kei Nishikori 5:7, 6:4, 6:3.

Federer hatte im vergangenen Jahr nur den Titel beim Rasenturnier in Halle/Westfalen gewonnen. Der 32-Jährige verpasste zum ersten Mal seit elf Jahren ein Endspiel bei einem der vier Grand Slams und rutschte in der Weltrangliste aus den Top 5. In Brisbane wird Federer noch nicht von Stefan Edberg betreut. Der zweimalige Wimbledon-Sieger aus Schweden stößt erst zu den Australian Open ab dem 13. Januar zum Trainerteam des Schweizers.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren