Deutschland bei WM 2018 erneut gegen Kanada

Wiedersehen macht Freude? Das deutsche Eishockey-Nationalteam trifft bei der Weltmeisterschaft nächstes Jahr in Dänemark auf Kanada. Der Vize-Weltmeister hatte die DEB-Auswahl bei der Heim-WM ausgeschaltet.
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Szene aus dem WM-Viertelfinale Deutschland gegen Kanada (1:2): Christian Ehrhoff verfolgt den Kanadier Ryan O'Reilly (rechts).
dpa Szene aus dem WM-Viertelfinale Deutschland gegen Kanada (1:2): Christian Ehrhoff verfolgt den Kanadier Ryan O'Reilly (rechts).

Köln - Die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft bekommt bei der Weltmeisterschaft 2018 in Dänemark die frühe Chance auf eine Revanche gegen Vizeweltmeister Kanada. Wie der Weltverband IIHF am Montagabend bekannt gab, werden sich die beiden Teams bereits in der Gruppenphase in Herning gegenüberstehen.

Bei der am Sonntag zu Ende gegangenen Heim-WM in Köln hatte Deutschland im Viertelfinale knapp (1:2) gegen den Olympiasieger Kanada verloren. Zudem bekommt es die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) in Gruppe B erneut mit den USA, Lettland und Gastgeber Dänemark zu tun.

Die weiteren Gegner sind der zweimalige Weltmeister Finnland, Norwegen und Aufsteiger Südkorea. In Gruppe A in Kopenhagen trifft Weltmeister Schweden erneut auf Rekordchampion Russland. Beide hatten schon in Köln das Eröffnungsspiel bestritten. Mit dabei ist auch Aufsteiger Österreich.

Die Gruppen im Überblick

Gruppe A (in Kopenhagen): Russland, Schweden, Tschechien, Schweiz, Weißrussland, Slowakei, Frankreich, Österreich

Gruppe B (in Herning): Deutschland, Kanada, Finnland, USA, Norwegen, Lettland, Dänemark, Südkorea

Lesen Sie hier: Schweden entthront Kanada

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren