BMW Open: Bachinger scheitert an Mayer

Lokalmatador Matthias Bachinger hat beim ATP-Turnier in München das frühe Aus ereilt. Der 29-Jährige unterlag seinem Landsmann Florian Mayer mit 4:6, 4:6.  
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Florian Mayer ist in München eine Runde weiter.
dpa/Archivbild Florian Mayer ist in München eine Runde weiter.

Lokalmatador Matthias Bachinger hat beim ATP-Turnier in München das frühe Aus ereilt. Der 29-Jährige unterlag seinem Landsmann Florian Mayer mit 4:6, 4:6.

München - Das deutsche Duell ging an Florian Mayer: Der Bayreuther steht im Achtelfinale des ATP-Turniers von München.

Er setzte sich in seinem Erstrundenspiel am Dienstag gegen Lokalmatador Matthias Bachinger mit 6:4, 6:4 durch.

In der zweiten Runde des mit 520 070 Euro dotierten Sandplatzevents trifft Mayer auf den an Nummer vier gesetzten Philipp Kohlschreiber. Der Augsburger hatte in der ersten Runde ein Freilos.

Lesen Sie hier: Nadal klagt gegen Bachelot

Mayer hatte erst in der vergangenen Woche in Bukarest nach mehr als sieben Monaten Verletzungspause wegen einer Adduktorenverletzung sein Comeback gegeben.

"Ich freue mich auf diese Herausforderung und darauf, mich wieder auf diesem Level messen zu dürfen", sagte Mayer, der erst sein zweites Turnier seit den US Open im Herbst 2015 spielt. Ein Adduktoreneinriss hatte ihn außer Gefecht gesetzt.

Sehen Sie hier: Cooles Olmypia-Outfit für Rio 2018

Mittlerweile ist der frühere Top-20-Spieler nur noch die Nummer 267 der Weltrangliste, das Karriereende ist absehbar. "Ich werde bis zum Jahresende spielen und dann weitersehen", sagte Mayer. Bereits die Saison 2014 hatte er wegen einer Schambeinentzündung beinahe komplett verpasst.

Neben Mayer und Bachinger sind am Dienstag fünf weitere Deutsche bei den mit 520.070 Euro dotierten BMW Open im Einsatz. Teenager Alexander Zverev (Hamburg) trifft auf Malek Jaziri (Tunesien), Dustin Brown (Winsen/Aller) auf den früheren US-Open-Champion Juan Martin del Potro (Argentinien).

Jan Lennard Struff (Warstein) bekommt es mit Vasek Pospisil (Kanada/Nr. 7) zu tun, während Qualifikant Cedrik-Marcel Stebe (Mühlacker) gegen Victor Estrella Burgos (Dominikanische Republik) und Maximilian Marterer (Nürnberg) gegen Fabio Fognini (Italien/Nr. 5) spielt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren