Wind-Springen in Innsbruck abgebrochen – Koivuranta siegt

Wegen zu starken Windes ist der dritte Wettbewerb bei der Vierschanzentournee in Innsbruck abgebrochen worden.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Simon Ammann beim Wettkampf der Vierschanzentournee in Innsbruck.
dpa Simon Ammann beim Wettkampf der Vierschanzentournee in Innsbruck.

Innsbruck - Neun Springer vor dem Ende entschied sich die Jury dafür, das Springen am Bergisel nicht fortzusetzen und das Ergebnis des ersten Durchganges zu werten. Dadurch feierte der Finne Anssi Koivuranta seinen ersten Weltcupsieg vor Simon Ammann. Der Schweizer schob sich in der Gesamtwertung auf Rang zwei hinter den Österreicher Thomas Diethart, der Fünfter wurde.

Als bester deutscher Springer belegte Richard Freitag den elften Platz. Dahinter landeten Marinus Kraus auf Rang 13 und Severin Freund auf Platz 15.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren