Neuner sagt ab, Henkel auf Platz drei

In Abwesenheit der erkrankten Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner war Andrea Henkel beim Weltcupfinale der Biathleten in Oslo Dritte im Verfolgungsrennen über 10 Kilometer.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

In Abwesenheit der erkrankten Rekordweltmeisterin Magdalena Neuner aus Wallgau war Andrea Henkel (Großbreitenbach) beim Weltcupfinale der Biathleten in Oslo Dritte im Verfolgungsrennen über 10 Kilometer.

Oslo – Den Sieg sicherte sich Olympiasiegerin Anastasija Kuzmina aus der Slowakei nach ebenfalls drei Schießfehlern in 33:42,5 Minuten vor der Weißrussin Darja Domratschewa (5). Im Gesamtweltcup baute die Finnin Kaisa Mäkäräinen, die am Samstag von Platz 19 auf Rang vier nach vorne stürmte, ihre Führung aus. Die Verfolgungs-Weltmeisterin hat 979 Punkte auf dem Konto.

Henkel (929) zog an Neuner (914) vorbei, die selbst bei einem Sieg am Sonntag den Gesamt-Weltcup bei über 60 Punkten Rückstand nicht mehr gewinnen könnte. Neuner hatte bereits beim ihrem Sprintsieg am Donnerstag über starken Husten geklagt und weitere Starts infrage gestellt.

„Heute morgen ging gar nichts mehr“, sagte Bundestrainer Uwe Müssiggang. Über Nacht hatte sich der Zustand der zehnmaligen Weltmeisterin deutlich verschlechtert. „Sie ist natürlich sehr enttäuscht, dass sie quasi kampflos den Gesamtweltcup abgeben muss. Aber es geht wirklich nicht“, sagte DSV-Sprecher Stefan Schwarzbach dem Sport-Informations-Dienst (SID).

Auch am Sonntag (14.00 Uhr/ARD und Eurosport) im Massenstart kann sie wohl kaum antreten. „Die Chancen auf einen Start sind eher gering“, sagte Schwarzbach. Eine starke Vorstellung zeigte auch Staffel-Weltmeisterin Miriam Gössner (Garmisch/4 Fehler), die von Platz 35 als Sechste noch in die Top Ten stürmte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren