Garmisch: Zweites Abfahrtstraining abgesagt

Zwangspause in der Kandahar Arena: Wegen des schlechten Wetters verzichten die Veranstalter auf die Austragung eines zweiten Abfahrtstrainings für die Abfahrt am Samstag.  
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Wegen der widrigen Verhältnisse soll die Strecke für das Rennen am Samstag (11.30 Uhr) geschont werden.
dpa Wegen der widrigen Verhältnisse soll die Strecke für das Rennen am Samstag (11.30 Uhr) geschont werden.

Zwangspause in der Kandahar Arena: Wegen des schlechten Wetters verzichten die Veranstalter auf die Austragung eines zweiten Abfahrtstrainings für die Abfahrt am Samstag.

Garmisch-Partenkirchen - Keine zweite Chance für Andreas Sander und Co.: Das für Freitag geplante zweite Training für die Weltcup-Abfahrt in Garmisch-Partenkirchen ist dem schlechten Wetter zum Opfer gefallen.

Regen, warme Temperaturen und eine aufgeweichte Piste machten die Übungsfahrt auf der Kandahar unmöglich.

Wegen der widrigen Verhältnisse sollte die Strecke für das Rennen am Samstag (11.30 Uhr) geschont werden.

Lesen Sie hier: Wörtnd über Neueuther -

Auch dann wird es zwar recht warm, Niederschlag jedoch nicht erwartet. Sander (Ennepetal) fuhr beim Training am Donnerstag auf Rang sechs, Tagesbester war Hannes Reichelt aus Österreich.

Am Sonntag (10.30/13.30 Uhr) findet in "GAP" noch ein Riesenslalom statt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren