Olympiaregion Seefeld: Ski-Tipp für aktive Familien

Die Olympiaregion Seefeld mit den dazugehörigen Orten Seefeld, Leutasch, Mösern, Reith und Scharnitz ist den meisten Besuchern als Langlaufzentrum bekannt. Auch wir haben hier schon oft unsere Spuren im Schnee gezogen.
| Uli Draeger
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Action pur bietet das BMW-X-Drive-Area.
Uli Draeger 2 Action pur bietet das BMW-X-Drive-Area.
Die Kleinen toben sich im Kinderland aus.
Uli Draeger 2 Die Kleinen toben sich im Kinderland aus.

Zum alpin Skifahren waren wir hier noch nie. Das sollte nun anders werden.

Fun und Action für Jung und Alt

Die breiten Pisten des Skigebiets Roßhütte laden Skifahrer, Familien mit Kindern und Snowboarder gleichermaßen ein. Der Skifahrer, der extrem anspruchsvolle Pisten sucht, ist hier sicher fehl am Platz. Punkten kann das Gebiet in erster Linien bei Familien und Genuss-Skifahrern. Sonnenhänge mit wahrlich unschlagbarem Traumpanorama, breite, einfache Pisten, klare Bergluft und viel Schnee.

AZ-Check: Wenn's pressiert - ab ins Brauneck

Ungewöhnlich ist schon das Ankommen am Parkplatz, das Tourengehern ausdrücklich das Parken am Skifahrer Parkplatz verbietet. Tourengeher sieht man hier jedoch trotzdem eine Menge. Über mehrere Rolltreppen gelangt man dann nach einem doch etwas beschwerlichem Weg an die Pisten. Auch hier hat man es geschafft, trotz der mangelnden Schneefälle zu Beginn dieser Wintersaison, selbst die Talabfahrt zu präparieren, wenngleich auch mit einigen Eisbrocken versehen. Eine Standseilbahn führt dann hinauf auf 1.760 m Höhe und eröffnet den Einstieg ins Skigebiet. 20 Pistenkilometer mit hauptsächlich blauen, einige roten Pisten und auch einer kurzen schwarzen Piste bieten Hochgenuss.

Rennpiste, Fun Park und Kinderland

Sehr beliebt zeigt sich die Rennpiste, der „BMW X-Drive“, auf der sich jeder mal wie ein Weltcup-Läufer fühlen kann. Im Kinderland lernen die Kleinsten ihre ersten Schwünge und im Fun Park „Crazy Hole“ können sich Freestyler auf einer Länge von 360 Meter und zwölf verschiedenen Elementen austoben. Vier Mal pro Woche kann hier auch nachts unter Flutlicht Ski gefahren werden.

Ab 18 Uhr von der Hackerbrücke: Dein Winter. Dein Sport. Afterwork – Deutschlands erster Nacht-Skitourenbus

Die Hütten im Skigebiet sind hauptsächlich auf Selbstbedienung ausgerichtet. Das Preisniveau ist dabei vergleichsweise hoch und die Wartezeit sehr lang. Die eine oder andere urige Hütte würde das Gesamtbild noch mehr perfektionieren.

Familienfreundliches Seefeld

Die Olympiaregion Seefeld hat sich vor allem auf die Bedürfnisse von Familien und kleinen Skianfängern eingestellt. Auf den vielen flachen Pisten können Kinder ab drei Jahren auf dem Zauberteppich Skifahren lernen. Nach dem Skifahren sorgen beispielsweise die Snowtubing-Bahn am Brandlift und die zahlreichen Rodelbahnen rund um Seefeld für Spaß bei allen. Ein echter Ski-Tipp für aktive Familien

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren