Ferienregion Kronplatz – Skifahren hoch 3

Wer hat nicht schon vom Top Skigebiet „Dolomiti Superski“, der „Sella Ronda“ oder der Ferienregion Kronplatz/Pustertal gehört? Irrsinnig weitläufige Pisten und traumhaft gelegene Hütten mit köstlicher Pasta soll es dort geben. Südtirol wird als Wochenendziel für die Münchner und Umland immer präsenter.
| Ulrike Draeger
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Prachtvolle Eisskulpturen tragen zum Ambiente bei.
Ulrike Draeger 3 Prachtvolle Eisskulpturen tragen zum Ambiente bei.
Idyllischer Hüttenflair für die Pause zwischendrin.
Ulrike Draeger 3 Idyllischer Hüttenflair für die Pause zwischendrin.
Atemberaubende Aussicht im Skiparadies Kronplatz.
Ulrike Drager 3 Atemberaubende Aussicht im Skiparadies Kronplatz.

Ein Skigebiet, viele Orte, unendliche Pisten

Ein Einstieg in die Skischaukel ist im Grunde „von allen Seiten des Berges“ möglich. Moderne Gondelbahnen bringen die Gäste von verschiedenen Orten aus mitten in die Skischaukel hinein. Dadurch ist ein zügiger Transport auch in Hochphasen gewährleistet. An allen Einstiegsstellen gibt es Kassen, um den Skipass zu erwerben, sowie Skiverleih und Skidepots. Parkplätze sind in ausreichender Anzahl vorhanden und auch die Anbindung mit dem Skibus ist nahezu perfekt. In der Skischaukel „Plan de Corones „ auf 2275m Höhe angekommen erfolgt zunächst eine Orientierung in welche Richtung und auf welchen Pisten zuerst gefahren werden soll. Oder erst ein Foto mit dem überlebensgroßen Minion, der dort herumläuft? An Attraktionen bis hin zum Souvenir Kiosk ganz oben fehlt es an nichts. Und egal welche Richtung zuerst, alle Pisten, ein guter Mix aus einigen wenigen blauen, viele roten und einer netten Anzahl an schwarzen Pisten, alles bestens präpariert, sind traumhaft! Dazu die sensationelle Aussicht in die Weite der Bergwelt und auf allen Pisten unzählige italienisch anmutende, nett geführte Hütten, die zu einer Einkehr bei köstlicher Pasta oder urigen Gerichten einladen. Die 116km Pisten und 32 moderne Aufstiegsanlagen machen den sanft abfallenden Berg zwischen Bruneck, Olang und St. Vigil zu einer top Wintersportdestination in Südtirol. Der Dolomiti Super Skipass ermöglicht, die etwa 5 bis 6 Stunden lange, im Herzen der Dolomiten gelegene Sellaronda mit 42km Länge zu befahren. Empfohlen wird jedoch spätestens um 15:30Uhr die Heimreise anzutreten, um noch alle erforderlichen Lifte zu erwischen. Die Rundtour verbindet 4 Skiregionen sowie 500km Ski- und Naturgenuss. Reizvoller kann Wintersport kaum sein! Eine ganz besondere Hotelempfehlung ist das Alpinhotel Keil in Olang. Nicht nur Familien (diese aber ganz besonders), auch Paare und Alleinreisende werden sich in diesem familiär geführten Hotel wohlfühlen, das sich durch seine Herzlichkeit, den exzellenten Service und die köstliche Küche auszeichnet. „Just alpine“ ist das Motto – das frisch gestylte, 2013 komplett renovierte Hotel verwöhnt die Gäste mit Lässigkeit und Südtiroler Charme. Hier stimmt einfach alles!

Für Skianfänger, Gelegenheits-Wedler und Pistenprofis

Eines für alle – der Kronplatz bietet allen etwas: breite Pisten mit langen Talabfahrten für weite und gemütliche Schwünge sowie die Herausforderung der „Black Five“, den 5 schwarzen Pisten, die auch Könnern einiges abverlangen. Daneben machen eine Vielzahl an Veranstaltungen wie der im letzten Dezember stattfindende „FIS Alpine Ski European Cup“, die immer donnerstags stattfindende „Fire&Ice Ski Show“ von Dezember bis März oder der am 26.+27.2.16 stattfindende „Red Bull Kronplatz Cross“ die Region auch außerhalb des Skifahrens zu einer Attraktion. Kronplatz – absolut eine (Wochenend-) Reise wert!

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren