Formel 1: Hamilton holte erste Pole des Jahres vor Rosberg

Lewis Hamilton hat sich die erste Pole Position des Jahres gesichert. Der Titelverteidiger verwies am Samstag in Melbourne seinen Teamkollegen Nico Rosberg um über eine halbe Sekunde auf den zweiten Platz beim GP von Australien.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Weltmeister Lewis Hamilton hat sich die erste Pole Position des Jahres gesichert. Der Formel-1-Titelverteidiger verwies am Samstag im Albert Park von Melbourne seinen Mercedes-Teamkollegen Nico Rosberg um über eine halbe Sekunde auf den zweiten Startplatz beim Großen Preis von Australien.

Melbourne - Auf Rang drei fuhr in der Qualifikation Williams-Pilot Felipe Massa, direkt dahinter folgte der viermalige Weltmeister Sebastian Vettel in seiner ersten K.o.-Ausscheidung für Ferrari. Teamkollege Kimi Räikkönen wurde Fünfter.

Für Hamilton ist es die 39. Pole seiner Karriere. Er hatte in allen drei Qualifikationsphasen die schnellste Runde auf dem 5,303 Kilometer langen Kurs gedreht. Zusammen bildet das Mercedes-Duo saisonübergreifend zum neunten Mal nacheinander die erste Startreihe.

Nico Hülkenberg schaffte es im Force India nicht in den letzten Zeitabschnitt. Der 27-Jährige aus Emmerich landete auf dem 14. Platz.

Noch bitterer lief es für den Ex-Weltmeister Jenson Button. Der Brite schied im ersten Zeitabschnitt aus. Der Champion von 2009 belegte im McLaren-Honda den 17. Platz. Teamkollege Kevin Magnussen, der den bei Testfahrten verunglückten Zweifach-Weltmeister Fernando Alonso vertritt, wurde 18. - von 18 Autos, die auf die Strecke fuhren. Die beiden Wagen des Manor-Teams blieben in der Garage. McLaren startet in diesem Jahr erstmals wieder mit dem Antrieb des japanischen Herstellers Honda.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren