Formel 1: 2019 kein Großer Preis von Deutschland

Die Formel 1 fährt 2019 nicht in Deutschland. Der Hockenheimring als Veranstalter konnte sich mit den Besitzern der Rennserie nicht über die finanziellen Bedingungen eines neuen Vertrags für den Grand Prix einigen.  
| sid
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Für 2020 hoffen die Streckenbetreiber auf ein Comeback der Formel 1.
Jan Woitas/dpa Für 2020 hoffen die Streckenbetreiber auf ein Comeback der Formel 1.

Die Formel 1 fährt 2019 nicht in Deutschland. Der Hockenheimring als Veranstalter konnte sich mit den Besitzern der Rennserie nicht über die finanziellen Bedingungen eines neuen Vertrags für den Grand Prix einigen.

Hockenheim - Die Formel 1 macht 2019 um Deutschland wieder einen Bogen. Der Grand Prix steht nicht im Rennkalender für die kommende Saison, den die Formel 1 in Kürze offiziell präsentiert.

Einen entsprechenden Bericht des Fachmagazins "Auto Motor und Sport" bestätigten die Betreiber des Hockenheimrings und des Nürburgrings am Mittwoch. "Nach dem üblichen Rhythmus wären wir ohnehin erst 2020 an der Reihe gewesen", sagte Hockenheimringchef Georg Seiler: "Insofern kommt diese Entscheidung weder überraschend noch enttäuschend."

Der Vertrag des Hockenheimrings mit Formel-1-Eigner Liberty Media läuft mit der diesjährigen Auflage am 22. Juli aus. Allerdings arbeite man daran, die Formel 1 2020 zurückzuholen.

Hier gibt's mehr Sport-News

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren