Sieg gegen Bamberg: FC Bayern souverän in Zwischenrunde

Sechster Sieg im sechsten Spiel: Der FC Bayern Basketball hat die Eurocup-Zwischenrunde mit einem Derbyerfolg gegen Bamberg und damit ohne Niederlage beendet.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Nach dem spektakulären Sieg im Hinspiel vor vier Wochen in Bamberg dominierten die Bayern auch das Rückspiel vor heimischem Publikum.
dpa Nach dem spektakulären Sieg im Hinspiel vor vier Wochen in Bamberg dominierten die Bayern auch das Rückspiel vor heimischem Publikum.

München - Die Münchner gewannen am Mittwoch gegen die Brose Baskets überlegen mit 87:63 (43:26). Damit schoss sich die Mannschaft von Trainer Svetislav Pesic, die schon vor der Partie als Gruppensieger feststand, für die anstehende K.o.-Runde und das Duell gegen den Titelverteidiger warm.

Beste Werfer bei den Bayern waren Dusko Savanovic und John Bryant mit je 15 Punkten. Für die Bamberger erzielte Daniel Theis die meisten Treffer (19). Beide Teams standen bereits vor dem Spiel sicher im Eurocup-Achtelfinale.

Nach dem spektakulären 90:52-Sieg im Hinspiel vor vier Wochen in Bamberg dominierten die Bayern auch das Rückspiel vor heimischem Publikum. Die Grundlage für den Erfolg legten die Münchner mit einer starken Defensivleistung. Die Brose Baskets, deren Trainer Andrea Trinchieri im dritten Viertel nach zwei technischen Fouls der Halle verwiesen wurde, enttäuschten mit einer schwachen Trefferquote.

Im Achtelfinale des zweitwichtigsten Vereinswettbewerbs in Europa treffen die Bayern auf den Titelverteidiger aus dem spanischen Valencia. Die Bamberger bekommen es mit Lokomotiv Kuban aus Krasnodar in Russland zu tun. Die Spiele finden vom 3. bis 11. März statt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren