Alster-Damen und HTHC-Herren mit Siegen zum Auftakt

Titelverteidiger Club an der Alster ist der Auftakt in den dritten Teil der Feldhockey-Meisterschaft der Damen geglückt. Am Sonntag setzte sich der Tabellendritte der A-Gruppe bei Rot-Weiss Köln mit 4:2 (2:0) durch. Trotz des Sieges kritisierte Trainer Jens George: "Das war phasenweise noch ein bisschen wild." Mit Blick auf die Spiele in der Euro Hockey League (EHL) in zwei Wochen müsse "noch viel passieren", meinte der Coach.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ball und Schläger bei einem Feldhockey-Spiel.
Ball und Schläger bei einem Feldhockey-Spiel. © picture alliance/dpa/Symbolbild
Hamburg

Die Damen vom HTHC (4.) mussten sich mit zwei Punkten aus den Spielen beim Rüsselsheimer RK (2:2) und gegen den Münchner SC (0:0) zufriedengeben. "Wir sind schon ein bisschen enttäuscht. Nichtsdestotrotz sind wir in einer guten Position und rechnen bei 14 Punkten und 25 Toren Vorsprung schon damit, dass wir im Viertelfinale spielen", sagte Trainer Christian Blunck.

Die HTHC-Herren (3.) liegen nach dem 4:3 (1:2) gegen den Crefelder HTC in der A-Gruppe ebenfalls auf Viertelfinalkurs. Dabei hatte Michael Körper mit drei Ecken-Toren maßgeblichen Anteil am Erfolg gegen den direkten Verfolger. Die Alster-Herren (5.) konnten die Schützenhilfe nicht nutzen und bleiben nach dem 0:3 (0:1) gegen den Berliner HC auf einem Abstiegsrunden-Platz.

© dpa-infocom, dpa:210321-99-913014/3

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren