Alba-Trainer Obradovic vor dem Absprung

Das Ausscheiden gegen den FC Bayern im Playoff-Halbfinale der BBL - vor eigenem Pulbikum - schockte Sasa Obradovic. Der Trainer von Alba Berlin hielt bereits eine Art Abschiedsrede. Das Team droht auseinanderzufallen. 
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bedient: Alba-Coach Sasa Obradovic verfolgt die entscheidende Playoff-Partie gegen den FC Bayern.
dpa Bedient: Alba-Coach Sasa Obradovic verfolgt die entscheidende Playoff-Partie gegen den FC Bayern.

Berlin – Die Worte von Trainer Sasa Obradovic klangen wie eine Abschiedsrede, das Team von Alba Berlin droht nach der bitteren 96:101-Halbfinal-Niederlage gegen den FC Bayern auseinanderzufallen.

"Ich möchte dem Klub danken, dass ich die Chance hatte, hier zu arbeiten", sagte der sichtlich bewegte Coach. "Es passiert vielleicht nur einmal im Leben, dass man so eine tolle Gruppe von Spielern zusammen hat", meinte der Serbe nach dem Saison-Aus der Berliner am Donnerstagabend.

Obradovic sprach über seine Mannschaft schon in der Vergangenheit. Er weiß, dass Leistungsträger wie Jamel McLean vor dem Absprung zu finanzstärkeren europäischen Topklubs stehen.

 

 

Reggie Redding, der mit dem israelischen Serienmeister Maccabi Tel Aviv in Verbindung gebracht wird, verabschiedete sich per Handschlag bei allen Berliner Journalisten – sonst ging er meist einfach so in die Kabine. Der als "Bester Trainer der Bundesliga" ausgezeichnete Obradovic wird von spanischen Vereinen umworben.

Lesen Sie hier: Pesic fühlt sich

"Mal schauen, was in der Zukunft passiert. Ich bin sehr erschöpft und muss mich jetzt erst einmal erholen", sagte er.

Immerhin bleiben Alba die deutschen Spieler Akeem Vargas, Niels Giffey und Alex King dank langfristiger Verträge erhalten.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren