Abschlusstraining mit Tah und Stark - Löw mit Ansprache

Mit den zuletzt noch fehlenden Innenverteidigern Jonathan Tah und Niklas Stark hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr Abschlusstraining vor dem Länderspiel gegen Weißrussland bestritten.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Bundestrainer Joachim Löw richtet sich beim Abschlusstraining mit einer Ansprache an die Nationalmannschaft.
Federico Gambarini/dpa/dpa Bundestrainer Joachim Löw richtet sich beim Abschlusstraining mit einer Ansprache an die Nationalmannschaft.

Düsseldorf - Mit den zuletzt noch fehlenden Innenverteidigern Jonathan Tah und Niklas Stark hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft ihr Abschlusstraining vor dem Länderspiel gegen Weißrussland bestritten.

Die medizinische Abteilung des DFB hatte dem Wiedereinstieg des Leverkuseners Tah und von Hertha-Abwehrspieler Stark zugestimmt. Bundestrainer Joachim Löw wollte nach der Übungseinheit am Freitagabend in Düsseldorf entscheiden, ob Tah am Samstag (20.45 Uhr/RTL) im EM-Qualifikationsspiel in Mönchengladbach gegen Weißrussland in die Startelf rückt.

Zu Beginn der Trainingseinheit stimmte der Bundestrainer sein Personal noch einmal mit einer längeren Ansprache auf die Aufgabe gegen Außenseiter Weißrussland ein. Deutschland will einen souveränen Sieg, braucht aber auch die Hilfe der Niederlande im Parallelspiel in Nordirland, um schon im ersten der beiden abschließenden EM-Ausscheidungsspiele das Direktticket zur EM 2020 zu buchen. Sonst kommt es am Dienstag in Frankfurt zum Showdown gegen die kampfstarken Nordiren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren