Zwischen Bayerischem Hof und H’ugo’s: Die Party-Pendelei

Zwei Sommerfeste locken die Promis an – im Bayerischen Hof wird vorgeglüht und im H’ugo’s bis spät in die Nacht getanzt
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Indira Weis im H’ugo’s.
Markus Götzfried Indira Weis im H’ugo’s.

Zwei Sommerfeste locken die Promis an – im Bayerischen Hof wird vorgeglüht und im H’ugo’s bis spät in die Nacht getanzt

Zur richtigen Zeit an zwei richtigen Orten – dieses Party-Kunststück absolvierten die Promi(lle)s jetzt in absoluter Bestform.

Am Dienstagabend lockten zwei Top-Locations ab 19 Uhr zum Feiern und Flirten. Seriös ging’s los – und wild weiter bis in den Morgen.

Innegrit Volkhardt lud auf ihre Traum-Terrasse Blue Spa im Bayerischen Hof über den Dächern Münchens zum Vorglühen de luxe. Bei Prosecco, Pils, Weißwein und feinen Häppchen meldete sich Münchens OB Nummer 3 Hep Monatzeder nach dem Klinik-Skandal lächelnd zurück, Erwin Huber spielte den Charmeur und busselte Elisabeth Wicki-Endriss ab – und nach einer knappen Stunde dann der Mega-Auflauf.

Sind Brangelina da? I wo! Genschelina!

Der ehemalige Bundesaußenminister Hans-Dietrich Genscher und seine Frau Barbara sorgten für plötzlichen Ausnahmezustand. Zusammen mit Westerwelles Lebensgefährten Michael Mronz und Netzwerker Manfred Schmidt spazierten sie runter in den sechsten Stock, eine riesige Fotografen-Traube folgte. Party-Pilgerung mal anders.

Und ein gut gelaunter Genscher (mit lila Krawatte) betonte immer wieder rührselig: „Ohne meine Frau lasse ich mich nicht fotografieren!“ Zu mir sagte Genschelina später: „Ich liebe München! Eine einzigartige Stadt! Schade, dass es mit dem Biergarten nicht hingehauen hat.“

Gegen Mitternacht pendelten die Promis Richtung H’ugo’s. Ugo Crocamo feierte den 3. Geburtstag seiner Trüffelpizza-Kantine, spendete 7000 Euro des Abends an SOS Kinderdorf, ließ extra Popstar Indira Weis („Ich wäre gern mal wieder so richtig verliebt!“) auftreten, und seine Frau Simona stellte ihre Mode-Kollektion vor. Allerdings war der Innenhof spätestens nach Franck „Ich-sage-heute-nix!“ Ribérys Erscheinen mit Ehefrau Wahiba so knallevoll, dass kein einziger Gast mehr reinpasste und sich daher alle – inklusive dem Gastgeber – draußen am Promenadeplatz an der Empfangs-Bar tummelten.

Hier gab’s Schampus satt und gratis. Wer auf die Toilette musste, düste aus praktisch-zeitlichen Gründen rüber zum Bayerischen Hof. Eine Party-Pendelei – lustig und lange wie selten!

Kimberly Hoppe

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren