Zwillings-Boom: "Was Beyoncé kann, kann George Clooney besser"

Zwillings-Boom in Hollywood: Darüber wird natürlich auch im Netz fleißig debattiert. Die Clooneys werden sogar mehr gefeiert als Beyoncé.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Zwillings-Boom in Hollywood: Darüber wird natürlich auch im Netz fleißig debattiert. Die Clooneys werden sogar mehr gefeiert als Beyoncé.

George Clooney (55, "The Descendants") und seine Frau Amal (39) werden bald Eltern von Zwillingen, wie jetzt unter anderem Clooney-Kumpel Matt Damon (46) ausplauderte. Die Babys werden im Juni erwartet. Wann Beyoncé (35), die vor einer Woche via Social Media ebenfalls verriet, dass sie mit Zwillingen schwanger ist, wieder Mutter wird, ist nicht bekannt. Sehr weit auseinander werden die vier Kinder wohl aber nicht geboren werden. Kein Wunder also, dass der Zwillings-Boom auf Twitter fleißig kommentiert wird:

"A World Beyond" mit George Clooney gibt es hier

Die Freude an Fotomontagen

Vor allem das inzwischen berühmte Foto von Beyoncés Baby-News wurde vielfach mit George und Amal Clooney ergänzt. Auf einer der Fotomontagen sitzt auf Beyoncés Körper, nur in Unterwäsche gekleidet und den Babybauch haltend, der Kopf von George Clooney. Unter einem Schleier, versteht sich. Auf einem anderen Bild ist der Hollywood-Star neben der Sängerin abgebildet - in derselben Haltung kniend und mit einem Schild in der Hand, auf dem zu lesen ist: "We're having Twins".

Darth Vader verstimmt

Nicht alle Twitter-User sind aber erfreut über die Nachricht von Clooneys Zwillingen. Der lustige Fake-Account "DepressedDarth" von "Star Wars"-Bösewicht Darth Vader schreibt: "George Clooney bekommt Zwillinge, anders gesagt, bald werde ich nicht mehr der schönste Vater von Zwillingen im Universum sein." Eine andere Userin ist dagegen besorgt darüber, dass man jetzt nicht mehr "cool" ist, bis man nicht auch Zwillinge hat.

Altbewährtes zieht

Einige Witze, die bereits bei der Hochzeit von Amal und George Clooney im Jahr 2014 aufkamen, wurden wieder aus der Schublade geholt, wie: "BREAKING NEWS: "Internationale Menschenrechtsanwältin Amal Clooney bekommt Zwillinge mit ihrem Schauspieler-Ehemann." Bereits vor zwei Jahren kursierten Schlagzeilen, die Clooney in den Schatten seiner Frau stellten, durch die sozialen Netzwerke.

Ein neuer Trend?

Einige User wiederum wundern sich über die gehäuften Zwillings-Schwangerschaften in Hollywood und fragen sich: "Haben die alle den gleichen Arzt?" Der Meinung, dass Beyoncé mal wieder einen neuen Hollywood-Trend gesetzt hat, sind auch nicht wenige: "Wollen die sie alle kopieren?", heißt es unter anderem. Wobei ein User gleich mal klar stellt: "Was Beyoncé kann, kann George Clooney besser".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren