Zweites Trump-Impeachment: "Er wollte ja Geschichte schreiben"

Ein erneutes Amtsenthebungsverfahren gegen Donald Trump wurde beschlossen. Das sagen die Hollywoodstars zum zweiten Impeachment.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Donald Trump schreibt mit einem zweiten Amtsenthebungsverfahren gegen ihn Geschichte.
Donald Trump schreibt mit einem zweiten Amtsenthebungsverfahren gegen ihn Geschichte. © Evan El-Amin/Shutterstock.com

Das gab es noch nie: Donald Trump (74) ist der erste Präsident in der Geschichte der USA, gegen den es ein zweites Impeachment-Verfahren gibt. Auch zehn Mitglieder der republikanischen Partei von Trump votierten im US-Repräsentantenhaus für die Eröffnung des Verfahrens. Der Vorwurf: "Anstiftung zum Aufruhr" aufgrund seiner Rede unmittelbar vor der Erstürmung des Kapitols durch einen gewaltbereiten Mob seiner Anhänger. Fünf Menschen kamen ums Leben.

Anzeige für den Anbieter glomex über den Consent-Anbieter verweigert

In den sozialen Medien reagierten prominente US-Amerikaner auf das erneute Amtsenthebungsverfahren. "Ich wusste nicht einmal, dass man zweimal angeklagt werden kann", erklärte Model Chrissy Teigen (35) beispielsweise auf Twitter zum zweiten Impeachment gegen Trump. "Ich dachte, es wäre wie sterben." Hollywoodstar Alec Baldwin (62) schrieb zu einem Artikel über das Verfahren: "Das sieht gut aus ..."

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Wirklich historisch!"

"An die zehn Republikaner, die das Land vor die Partei gestellt haben, danke", heißt es bei Josh Gad (39, "Die Eiskönigin II"). "An die anderen: Ihr seid das Problem, nicht die Lösung." "Star Trek"-Star George Takei (83) dagegen stellt sich vor, wie Donald Trump "wütend im Oval Office" sitzt und "immer wieder nach seinem iPhone greift, um seine Gefühle zu twittern, womp womp". Twitter hat das Konto von Donald Trump dauerhaft gesperrt, "aufgrund des Risikos einer weiteren Anstiftung zur Gewalt".

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

"Modern Family"-Star Jesse Tyler Ferguson (45) twitterte, Trumps Vermächtnis werde sein, dass er in Sachen Impeachment einen "wirklich guten Job" gemacht habe: "Besser als jeder andere Präsident." Und "Star Wars"-Ikone Mark Hamill (69) fügte hinzu: "Wenn ein Impeachment nicht ausreicht. Verdammt seine neuen Verbrechen - klagt ihn zweimal an!" Schauspielerin Sherri Shepherd (53, "How I Met Your Mother") meint: "Donald Trump wollte schon immer Geschichte schreiben und heute hat er es getan! Er ist der EINZIGE Präsident in der Geschichte unserer Nation, der zweimal angeklagt wurde! Wirklich historisch!"

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Anzeige für den Anbieter twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren