Zusammenbruch bei DSDS: Kandidatin kippt vor Jury um

Bei den Castings für "Deutschland sucht den Superstar" kam es für die Jury zu einem Schreck-Moment. Eine Kandidatin torkelte während ihres Auftrittes und brach dann zusammen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Eigentlich wollte DSDS-Kandidatin mit ihrer gesanglichen Darbietung die Jury beeindrucken, schockte dann aber mit einem Zusammenbruch.
Eigentlich wollte DSDS-Kandidatin mit ihrer gesanglichen Darbietung die Jury beeindrucken, schockte dann aber mit einem Zusammenbruch. © TVNOW / Stefan Gregorowius

Mit viel Mut und Selbstvertrauen ist die Brasilianerin Jessica De Freitas Soares am Samstag (16. Dezember) vor die DSDS-Jury getreten. Ihr Auftritt endete aber anders als gedacht - sie erlitt einen Zusammenbruch und musste von einem Produktionsmitarbeiter aufgefangen werden. Die Jury zeigte sich geschockt.

Auftritt vor DSDS-Jury wird zur Katastrophe: "Die vera*** dich"

Vor ihrem Auftritt zeigte sich die DSDS-Kandidatin noch zuversichtlich über ihr Weiterkommen in der Casting-Show. Nach eigener Aussage absolviere sie eine Ausbildung in der "Akademie Deutsche POP Bremen". Die gesangliche Darbietung des Songs "Für Dich",  der aus der Feder von Dieter Bohlen stammt, entwickelt sich dann aber katastrophal und Jessica wurde von der Jury hart kritisiert. "Die vera*** dich", lautete das Fazit über die Gesangsausbildung der Brasilianerin.

Lesen Sie auch

DSDS-Kandidatin bricht zusammen - Mitarbeiter kann sie noch auffangen

Mitten im Gespräch mit Dieter Bohlen, Mike Singer und Maite Kelly begann Jessica De Freitas Soares aber plötzlich zu schwanken, ihr fielen immer wieder die Augen zu. Der Chef-Juror wollte noch wissen, ob ihr schlecht sei, da brach die gebürtige Brasilianerin schon zusammen. Zum Glück war ein Produktionsmitarbeiter zur Stelle, der sie noch auffangen konnte. Auch Maite Kelly und Dieter Bohlen eilten schnell zu der Kandidatin.

Dieter Bohlen ist sich nach Zusammenbruch sicher: "Das war eine Kreislaufschwäche"

Lag der Zusammenbruch an der Kritik der Jury? Dieter Bohlen erklärte im Gespräch mit RTL: "Das hatte mit unseren Kommentaren glaube ich überhaupt nichts zu tun. [...] Das war einfach eine Kreislaufschwäche, die kam aufgrund ihrer Schilddrüsen-Geschichte." Kurz vor ihrem Auftritt hatte Jessica noch erwähnt, dass sie an einer Schilddrüsenüberfunktion leide und deswegen Medikamente nehme.

Produktionsmitarbeiter und Jury versorgten die DSDS-Kandidatin mit zuckerhaltigen Getränken, nach wenigen Minuten ging es ihr auch schon wieder gut. Ihr Gesang reichte trotzdem nicht für den Einzug in den Recall und so musste sie das Schiff ohne den begehrten gelben Zettel wieder verlassen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren