Zurück zum adligen Badboy?

Kate Moss kann anscheinend nicht anders und zeigte sich wieder mit dem jungen Graf Nikolai von Bismarck, den sie eigentlich vor kurzem wegen seines Drogenkonsums vor die Tür gesetzt hatte.
| BangShowbiz
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Kate Moss soll dem jungen Adligen noch eine Chance gegeben haben
dpa/az Kate Moss soll dem jungen Adligen noch eine Chance gegeben haben

London - Kate Moss ist anscheinend wieder mit dem Grafen Nikolai von Bismarck zusammen.

Die zwei zeigten sich kuschelig und vertraut am Mittwoch in London. Im 'Chiltern Firehouse' feierte das Model laut Insidern ihre Kollaboration mit dem Modelabel 'Equipment'. Am nächsten Morgen wurden sie beim Verlassen eines Hotels gesichtet. Im letzten Monat hatten Insider noch ausgeplaudert, dass die 42-Jährige ihren jungen Grafen vor die Tür gesetzt habe, weil der angeblich zuviel feiern gehe.

Graf Nikolai von Bismarck: Versteckt Kate Moss ihren deutschen Lover im Keller?

Sie hatte nach einem Urlaub genug von seinem Lifestyle, wie ein Insider der 'Sun' berichtete: "Nikolai hat sich in Cotswolds ein bisschen daneben benommen und das hat das Maß etwas zum Überlaufen gebracht." Angeblich soll er unter Drogeneinfluss Paranoia geschoben haben und fast aus dem Fenster gesprungen sein. "Sie will, dass er klar kommt", so der Insider weiter. "Es gibt definitiv Probleme, die er lösen muss oder es ist aus zwischen ihnen. Freunde haben ihn gewarnt, dass er Kate verlieren wird, sollte er sich nicht ändern", so der Insider weiter. Angeblich soll sie daraufhin in Cannes einen recht gebrechlichen Eindruck hinterlassen haben.

Dann soll sie sich angeblich mit Jake Curtis abgelenkt haben, wie 'dailymail.com' berichtete. Der 18-Jährige ist der Sohn von ihren Freunden, Regisseur Richard Curtis ('Tatsächlich Liebe') und Emma Freud,

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren