Zurück in die Achtziger

Gabi Blachnik stellt ihre neue Kollektion vor – und die Promi-Frauen trinken Whiskey. Die Mode der Achtziger kommt zurück.  
| Kimberly Hoppe
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Tierisch fröhliches Gespann: Regisseurin Heidi Kranz mit ihrem Wuschel-Hund Fritzi.
Sabine Brauer 2 Tierisch fröhliches Gespann: Regisseurin Heidi Kranz mit ihrem Wuschel-Hund Fritzi.
Als einer der wenigen Männer ist ihr eigener dabei: Gabriele Blachnik und Harry Lindmeyer.
Sabine Brauer 2 Als einer der wenigen Männer ist ihr eigener dabei: Gabriele Blachnik und Harry Lindmeyer.

Gabi Blachnik stellt ihre neue Kollektion vor – und die Promi-Frauen trinken Whiskey. Die Mode der Achtziger kommt zurück.  

 München - Wenn Gabriele Blachnik ihre neue Mode-Kollektion vorstellt, gibt es kein übertriebenes Roter-Teppich-Tralala. Es treffen sich einfach ein paar richtig gute Freundinnen in ihrem Laden. Statt Kaffee und Kuchen gibt es Prosecco, Schmalzbrote – und Whiskey. Bitte? Ja, die Ladys von heute stehen nicht nur auf Weißweinschorle.

„Ich trinke gerne Whiskey, am liebsten pur“, erzählt Gabi Blachnik. „Ich mag auch gerne Schnaps.“ Ihre beste Freundin, TV-Star Uschi Glas, kennt sich mit dem Hochprozentigen nicht so gut aus. Dafür erklärt Stefan Gabanyi aus dem Schumann’s die Trink-Vorteile. Über Mode ratschen die Frauen dann aber doch ganz gerne. Uschi Glas sagt: „Klar, trage ich mal Schwarz, ist ja nie verkehrt. Aber ich liebe Farben, schöne Schnitte und Stoffe und mag nur nicht zu wilde Muster. Olivegrün und beige stehen mir, glaube ich, ganz gut.“

Das kann sie laut sagen – in ihrem kurzen, knackig engen Kleid sorgt sie für Gesprächsstoff. „Sie hat einen besseren Körper als ich“, flüsterte ein jüngerer Gast neidisch. Die Frage, die sich alle stellen: Was kommt im nächsten Sommer auf uns Frauen zu? Gabi Blachnik: „Die Achtziger kommen zurück – von den Farben, die auch gerne mal schräg kombiniert werden. Viel Grün ist dabei, weniger Lila. Der 80er-Trend kommt mir sehr entgegen – es war die Zeit als ich auf der Modeschule gelernt habe – und jetzt mache ich quasi die gleichen Sachen wieder.“

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren