Zum Heulen schön: Rumer Willis rockt im US-"Let's Dance"

Sieht so aus, als tanze Rumer Willis gerade aus dem Schatten ihres berühmten Vaters: Mit ihren Auftritten bei der amerikanischen "Let's Dance"-Ausgabe rührt sie Papa Bruce zu Tränen - und macht Sofia Vergara zum Fan.
| (nam/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Traumpaar: Rumer Willis und Tanzpartner Val Chmerkovskiy im April bei einer Charity-Gala
Richard Shotwell/Invision/AP Traumpaar: Rumer Willis und Tanzpartner Val Chmerkovskiy im April bei einer Charity-Gala

Für Rumer Willis scheint sich gerade einiges zu ändern: Bislang stand die 26-Jährige stets im Schatten ihrer Eltern. Schließlich auch kein Wunder, wenn die Bruce Willis (60, "Hostage") und Demi Moore (52, "Die Akte Jane") heißen. Nun wagt sich Rumer selbst so richtig ins Rampenlicht. Und schlägt sich dabei so gut, dass Papa Bruce vor laufenden Fernsehkameras die ein oder andere Träne der Rührung verdrückt. Denn seine Tochter verzaubert die USA nicht nur mit gelungenen Tanzschritten beim "Let's Dance"-Äquivalent "Dancing With The Stars". Sie könnte die Sendung auch noch gewinnen.

Oben ohne: Wie freizügig Rumers Schwester Scout in den USA gegen Prüderie eintritt, das sehen Sie in diesem Clip bei MyVideo

Am Montagabend jedenfalls legte Rumer Willis mit ihrem Tanzpartner Val Chmerkovskiy (29) eine perfekte Vorstellung aufs TV-Parkett und sammelte die Höchstpunktzahl ein. Nun stimmen die Fans ab - aber eine Gewinnerin ist das ewige hässliche Entlein Rumer nach ihrem Auftritt ohnehin schon. Die Kameras fingen Mama Demi beim ausgelassenen Jubeln, den knallharten Action-Star Bruce Willis gleich mehrmals mit feuchten Augen ein, wie Screenshots der britischen "Daily Mail" zeigen. Und auch in den sozialen Netzwerken sparten prominente Fans nicht mit Lob.

 

Auch Stief-Papa Ashton jubiliert

 

Miley Cyrus forderte ihre Millionen Follower zur Unterstützung für Rumer Willis auf, ebenso wie Schauspielerin Sofia Vergara. Auch Hollywood-Star Gwyneth Paltrow rührte auf Instagram die Trommel für die Star-Tochter.

Und natürlich Ehrensache, dass ein weiterer in der Fanschar nicht fehlen durfte. Drei Support-Tweets in drei Stunden setzte Ashton Kutcher ("So was wie Liebe") ab. "Rumer, ich bin so stolz auf dich. Du bist eine Bewegungskünstlerin", schrieb der 37-Jährige - und kam so, so seltsam es klingt, gewissermaßen seiner väterlichen Pflicht nach: Schließlich war Kutcher während seiner mehr als sechs Jahre währenden Beziehung mit Demi Moore Rumers Stief-Papa.

 

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren