Zum ersten Mal: Charlize Theron zeigt ihre "wunderschönen" Kinder

Schauspielerin Charlize Theron teilt mit der Welt ihren ganzen Stolz. Bei Instagram zeigt sie erstmals ihre Töchter Jackson und August.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Schauspielerin Charlize Theron hat mit einem Familienbild bei Instagram überrascht.
Cubankite/Shutterstock.com Schauspielerin Charlize Theron hat mit einem Familienbild bei Instagram überrascht.

Hollywood-Star Charlize Theron (45, "Bombshell") ist alleinerziehende Mutter zweier Kinder. Im Jahr 2012 adoptierte sie Jackson (8), drei Jahre darauf nahm sie August (5) bei sich auf. Fotos der beiden gab es bislang keine zu sehen. Doch am "National Daughters Day", der am 25. September in den USA gefeiert wurde, überraschte die Schauspielerin ihre rund sechs Millionen Instagram-Follower mit einer Premiere: Erstmals zeigte sie ihre kleine Familie öffentlich.

Hier sehen Sie "Auf brennender Erde" mit Charlize Theron.

"Mein Herz gehört diesen beiden wunderschönen Kraftpaketen", schrieb die gebürtige Südafrikanerin zu vier Fotos aus dem offenbar alltäglichen Leben im Hause Theron. Auf den Bildern ist es nicht zu erkennen, schließlich legt die Schauspielerin großen Wert auf die freie Entfaltung ihrer Kinder, doch Jackson wurde als Junge geboren. "Ich dachte auch, sie sei ein Junge, bis sie mich mit drei Jahren angeschaut und gesagt hat: 'Ich bin kein Junge!'", erzählte Theron im April 2019. Seither erziehe sie Jackson nach ihren Bedürfnissen. Schließlich habe sie im Namen ihrer Kinder weder zu entscheiden, "wie sie sind" noch "wer sie sein wollen" oder "wo in der Welt sie zu sich selbst finden, während sie erwachsen werden".

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren