Yvonne Strahovski und Cate Blanchett bringen Farbe nach Berlin

Yvonne Strahovski und Cate Blanchett haben Mut zur Farbe bewiesen. Die Hollywood-Stars waren auf der Berlinale 2020 nicht zu übersehen.
| (cos/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Yvonne Strahovski (l.) und Cate Blanchett zu Besuch auf der Berlinale 2020.
imago images/Eibner Yvonne Strahovski (l.) und Cate Blanchett zu Besuch auf der Berlinale 2020.

Die triste Berliner Nacht am gestrigen Mittwoch (26.2.) wurde von zwei echten Hollywood-Größen erleuchtet: Serienstar Yvonne Strahovski (37, "The Handmaid's Tale") und Oscar-Gewinnerin Cate Blanchett (50, "Carol") schritten gemeinsam über den roten Teppich der diesjährigen Berlinale. Auf dem Weg zum Screening ihrer neuen sechsteiligen Dramaserie "Stateless" posierten die beiden Schauspielerinnen Arm in Arm für die Fotografen - und erweckten fast schon Frühlingsgefühle.

Abendkleider in strahlenden Farben finden Sie hier.

Mehr Strahlkraft geht nicht

Für die Abendveranstaltung im Zoo Palast hatten sich Strahovski und Blanchett für bodenlange Roben entschieden. Letztere glänzte in einem trägerlosen, gelben Design mit Blumenprint und großer Volant-Drapierung am Rock. Dazu kombinierte sie einen schwarzen Kurzblazer, der mit funkelnden Perlen-Stickereien, Schulterpolstern und Quasten ausgestattet war. Ein echter Stilbruch, dennoch ein Hingucker.

Strahovski hingegen hatte eine deutlich schlichtere und dadurch elegantere Variante gewählt. Sie erschien in einer figurnahen Kreation in knalligem Orangerot, die vor allem mit ihrer Rückseite punkten konnte. Während die Front hochgeschlossen war, ließ eine raffinierte Wasserfall-Drapierung hinten tief blicken. Auf extravagante Accessoires verzichteten beide Hollywood-Damen. Sie brachten Berlin auch ohne zum Strahlen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren