Yvonne Catterfeld wird Coach bei "The Voice"

"The Voice of Germany" bekommt eine neue Jurorin: Yvonne Catterfeld. Sie könnte der erste weibliche Coach sein, der die Show gewinnt.
| (sas/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Yvonne Catterfeld (36, "Eine Welt ohne Dich") wird Coach bei der Musikshow "The Voice of Germany". Obwohl es schon länger Spekulationen über einen Jury-Einstieg der Sängerin gab, hatte sie selbst offenbar nicht damit gerechnet. In einer Pressemitteilung von ProSieben/Sat.1 erklärt Catterfeld: "In all den Jahren, in denen ich fast jede Sendung von ,The Voice of Germany' begeistert verfolgt habe, hätte ich nie gedacht, dass ich selbst einmal auf einem der roten Stühle sitzen würde." Über die Herausforderung freue sie sich aber sehr.

Auch bei "Sing meinen Song" war Yvonne Catterfeld dabei. Wie sie sich dort gemacht hat, sehen Sie auf Clipfish

Nun ist die neue "The Voice"-Jury also komplett. Catterfeld ist nicht nur der einzige Neuling, sondern auch die einzige Frau. Alle anderen Juroren sind Männer: Die Vorjahressieger Michi Beck und Smudo von den Fantastischen Vier, der Musiker Andreas Bourani und Rückkehrer Samu Haber.

Kampfansage von Samu Haber

Vielleicht schafft Catterfeld es diesmal sogar, dass ein weiblicher Coach den "The Voice"-Sieg nach Hause trägt. Bisher blieb diese Ehre immer nur Männern vorbehalten. Fest steht: Einfach machen wird die Konkurrenz es Catterfeld nicht. Auch Samu Haber, der nach einem Jahr Pause wieder dabei ist, will endlich gewinnen: "Zwei Aufwärmrunden, eine Interkontinental-Exkursion - jetzt bin ich bereit für den Sieg", lautet seine Kampfansage. Es wird also spannend!

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren