YouTube: "freekickerz"-Kanal knackt Abonnenten-Rekord

Seit Jahren führen die "freekickerz" die Spitze der deutschen YouTuber an. Nun hat der Fußball-Kanal von Gründer Konstantin Hert einen neuen Rekord gebrochen.
| (the/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Vor über sieben Jahren gründete Konstantin Hert den YouTube-Kanal "freekickerz". Seit eineinhalb Jahren ist der Channel rund um das Thema Fußball die unangefochtene Nummer eins in der deutschen YouTube-Szene. Nun hat der Kanal aus Deutschland die Marke von sechs Millionen Abonnenten geknackt - das hat bislang kein anderer deutscher Kanal auf der Video-Plattform geschafft.

Handyhüllen mit dem "freekickerz"-Logo können Sie hier bestellen

Das "freekickerz"-Team hat sich seit Januar 2010 ganz dem Thema Fußball verschrieben. Die Videos rund um Fußball-Tricks und -Tutorials, Freistöße und Fußballschuh-Tests wurden bislang insgesamt über 1,5 Milliarden mal aufgerufen. In regelmäßigen Abständen laden die YouTuber um Gründer Hert Profi-Fußballer wie Marco Reus (28), Manuel Neuer (31) oder Mario Balotelli (27) zu Challenges ein. Auch Superstar Cristiano Ronaldo (32) hatten sie schon vor ihrer Kamera.

Mit einigem Abstand folgen den "freekickerz" auf Platz zwei der Kanal "Kurzgesagt - In a nutshell" mit circa 5,2 Millionen Abonnenten und auf Platz drei "Gronkh" mit 4,7 Millionen Abonnements. Während sich bei "Kurzgesagt" alles um die Wissenschaft dreht, versorgt "Gronkh" seine Fans täglich mit neuen Games-Videos.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren