Wunder von Barcelona: Shakira und Co. drehen durch

Der FC Barcelona hat das größte Comeback in der Geschichte der Champions League hingelegt. Das Netz dreht völlig durch und feiert den Sieg ausgiebig - allen voran Pop-Star Shakira.
| (rto/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Der FC Barcelona hat das größte Comeback in der Geschichte der Champions League hingelegt. Das Netz dreht völlig durch und feiert den Sieg ausgiebig - allen voran Pop-Star Shakira.

Un-fass-bar. Was für ein Spiel! Das war ohne Zweifel eines der größten Wunder, die der Fußball je erleben durfte. In einer unglaublichen Aufholjagd drehte der FC Barcelona gegen Paris St. Germain die 0:4-Hinspiel-Niederlage und feierte ein grandioses 6:1 im heimischen Camp Nou. Damit ziehen die Katalanen in das Viertelfinale der Champions League ein. Der alles entscheidende Treffer in der Nachspielzeit sorgte nicht nur dafür, dass die Fans im Camp Nou völlig durchdrehten, auch die Fans im Netz konnten es kaum glauben.

Das letzte Album von Shakira, schlicht "Shakira." benannt, finden Sie hier

Völlig am Rad drehte Pop-Star Shakira (40, "Chantaje"), die das Spiel live im Stadion verfolgte. Die Lebensgefährtin von Barcelona-Kicker Gerard Piqué (30) schrieb auf Instagram: "Was für ein Moment! Wie schön der Fußball doch ist!". Dazu postete sie ein passendes Video, welches sie völlig losgelöst feiernd auf der Tribüne zeigt. Auch Piqué konnte kurz nach dem Spiel noch nicht ganz fassen, was geschehen war, und sagte in einem Fernseh-Interview Konsequenten dieser Nacht voraus: "Die Krankenhäuser sollten Hebammen einstellen. Heute Nacht werden die Menschen ganz viel Liebe machen", so der Verteidiger.

"Die größte Auferstehung seit Jesus"

Weiterer prominenter Gast, der das Wunder von Barcelona live im Stadion erleben durfte, war Formel-1-Fahrer Lewis Hamilton (32). Er postete ein Video von Neymars (25) Traum-Freistoß zum 4:1 und schrieb via Instagram: "Ich kann immer noch nicht fassen, wie unglaublich die letzte Nacht war. Dieser Freistoß war episch. Ich habe fast meine Stimme verloren." Ex-Nationalspieler Michael Ballack (40) sah das Spiel als gute Werbung für den Fußball und twitterte: "Das waren 1,2,3,4,5,6 Gründe, den Fußball zu lieben." Selbst Fußball-Kollege und FC Bayern München Star Franck Ribéry (33) zog seinen Hut vor dieser Leistung und schrieb: "Wow, was für ein unglaubliches Spiel. Chapeau Barca, nicht schlecht!"

Um einige Euro reicher sind sicherlich auch einiger Zocker geworden. Ein User auf Twitter gratuliert und schreibt: "Wer auf 6:1 gewettet hat, schönen Urlaub." Ein anderer sieht darin ein Wunder: "Die größte Auferstehung seit Jesus Christus" schreibt er. Pech hingegen hatte ein anderer User: "Ich habe in der 87. Minute den Fernseher ausgemacht. Lacht ruhig."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren