"Wo ich sein möchte": Reese Witherspoon teilt Weihnachtsfotos

Reese Witherspoon ist am liebsten zu Hause bei ihrer Familie. Das verdeutlichen Bilder von Heiligabend, die sie bei Instagram teilte.
| (wag/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Reese Witherspoon mag es Weihnachten gemütlich.
Reese Witherspoon mag es Weihnachten gemütlich. © Billy Bennight/AdMedia/ImageCollect

US-Schauspielerin Reese Witherspoon (45, "Natürlich blond") verbringt Weihnachten am liebsten zu Hause mit ihren drei Kindern und ihrem Mann. Bei Instagram ließ sie ihre Follower an Heiligabend an ihrem Familienfest teilhaben.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

"Wo ich sein möchte. Bei meiner Familie. Am Feuer. Lachend. Die Gegenwart der anderen genießend", schrieb die 45-jährige Oscarpreisträgerin neben vier Fotos und ein kurzes Video, in dem ihre älteste Tochter Ava (22) zwei festlich blinkende Ohrringe trägt. "Sende euch und euren Liebsten RIESIGE Festtagsumarmungen! Von unserer Familie an eure", schloss Witherspoon ihren Post.

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Kuschel-Foto von Ava, Deacon und Tennessee

Der erste der vier Schnappschüsse zeigt Ava gemeinsam mit ihrem Bruder Deacon (18), der ebenfalls Witherspoons erster Ehe mit Ryan Phillippe (47) entstammt, und ihrem Halbbruder Tennessee (9). Dessen Vater ist Jim Toth (51), mit dem die "Walk The Line"-Darstellerin seit 2011 verheiratet ist. Die Geschwister sitzen eng zusammengekuschelt auf einem blauen Sofa, hinter ihnen leuchtet ein prachtvoll geschmückter Weihnachtsbaum. Die drei übrigen Fotos zeigen Reese Witherspoon mit ihrem Ehemann, weitere Kinder und einen Hund.

Bereits vor etwas mehr als einem Monat teilte die Schauspielerin ein Foto ihrer fünfköpfigen Familie vor einem Kamin. Anlässlich des US-amerikanischen Feiertags Thanksgiving schrieb sie: "Frohes Thanksgiving von unserer Familie an eure!"

Anzeige für den Anbieter Instagram über den Consent-Anbieter verweigert

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Artikel kommentieren
Ladesymbol Kommentare