Wird George Michael erst Mitte März beerdigt?

Die Beerdigung des weltberühmten Sängers George Michael könnte sich noch bis März herauszögern. Das verriet nun ein angeblicher Insider.
| (stk/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Wann endlich wird George Michael seine ewige Ruhe finden? Wohl noch eine ganze Weile nicht. Denn laut der Aussage eines Insiders könnte es bis Anfang bis Mitte März dauern, ehe der Superstar beerdigt wird. Schuld daran sei noch immer der fehlende Toxikologiebericht, ohne den die Beerdigung nicht stattfinden könne, berichtet die US-Seite "Page Six" und beruft sich dabei auf besagte, aber nicht näher genannte Quelle.

Die CD "Ladies And Gentlemen... The Best Of George Michael" gibt es hier zu kaufen

Dass dieser aber erst im nächsten Monat eingehen könnte, ist neu und stößt auf Unverständnis: "In vergleichbaren Fällen dauerten toxikologische Tests um die acht Wochen", so der Insider. Damit müsste eigentlich bereits Mitte Februar ein Ergebnis feststehen. Immerhin verstarb der Wham!-Sänger und Solo-Künstler bereits am 25. Dezember vergangenen Jahres. Damals hatte ihn sein Freund Fadi Fawaz (40) leblos im Bett gefunden. Er wurde nur 53 Jahre alt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren