Wimbledon: David Beckham stiehlt den Sportlern die Show

Auf der Wimbledon-Tribüne steigt die Promi-Dichte von Tag zu Tag. Am Freitag gab sich bereits David Beckham die Ehre. An seiner Seite: seine Mutter Sandra und die "Vogue"-Chefredakteurin Anna Wintour.
| (dr/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Woran merkt man bei den alljährlichen Lawn Tennis Championships zu Wimbledon, dass es in die entscheidende Phase geht? Richtig: An der Promi-Dichte auf der Tribüne. Am fünften Tage des zweiwöchigen Turniers wurde jetzt auch der ehemalige Fußballstar David Beckham (42, "Into the Unknown") in der Royal Box gesichtet. Gemeinsam mit seiner Mutter Sandra besuchte er gleich mehrere Spiele am Freitag. (Hier gibt es das Parfum von David Beckham )

Das Besondere: Beckham nahm neben seiner britischen Landsfrau und Mode-Journalistin Anna Wintour (67) Platz und unterhielt sich britischen Medien zufolge angeregt mit der "Vogue"-Chefredakteurin. Vielleicht hatte er sich auch deswegen so piekfein in Schale geschmissen. Er trug einen dunkelblauen Polo-Ralph-Lauren-Anzug und wählte dazu ein weiß-blau gestreiftes Hemd und eine blaue Krawatte. Seine Haare trug er streng nach hinten gegelt. Sehr classy...

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren