William Shatner: Logbuch-Einträge aus der Corona-Isolation

Eigentlich hat William Shatner mit Captain Kirk abgeschlossen. Jetzt gibt es aber neue Logbuch-Einträge aus der Corona-Isolation.
| (hub/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
William Shatner bei einem Auftritt in Los Angeles
DFree/Shutterstock William Shatner bei einem Auftritt in Los Angeles

So ganz abgeschlossen hat William Shatner (88) mit seiner Rolle als Captain Kirk wohl doch noch nicht. Der Schauspieler hat die sozialen Medien genutzt, um "Star Trek"-Fans mit Logbuch-Einträgen zu versorgen, so wie sie es aus der Serie und den Filmen gewohnt sind. Der Grund für seine "Aufzeichnungen" ist seine Corona-Isolation.

"Star Trek" gibt es hier auf Blu-ray

Erst vor wenigen Wochen hatte Shatner auf Twitter unmissverständlich klargestellt, dass er nie wieder in die Rolle des Captain Kirk schlüpfen wird. Ein bisschen Spaß hat er nun trotzdem noch damit: "Logbuch des Captains: Sternzeit 1 der selbst auferlegten Isolation. Nachdem ich auf dem Planeten Zuhause angekommen war, wurde ich von den Abgesandten Espresso & Macchiato herzlich begrüßt. Ich freue mich auf meine geplante Pause von meinen normalen Pflichten. Kirk out", schrieb der Schauspieler an seine mehr als 2,5 Millionen Twitter-Follower. Espresso und Macchiato heißen Shatners Hunde.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Neue Gebiete werden erforscht

In einem zusätzlichen Tweet erklärte er zudem, dass er sich bei denjenigen in Europa bedanken möchte, die seine Show besucht haben. Er werde klären, ob er seine abgesagten Auftritte nachholen könne. Am Donnerstag twitterte er dann: "Logbuch: Sternzeit 2 der selbst auferlegten Isolation. Die Abgesandten Macchiato & Espresso haben ein neues Gebiet namens Unterbett erkundet und mir fehlende Socken und andere Gegenstände mitgebracht, um meine Aufmerksamkeit und Bewunderung zu erlangen."

William Shatner gehört damit zu den vielen Prominenten, die die sozialen Medien nutzen, um ihre Fans während der Corona-Krise von zu Hause aus zu unterhalten. Stars wie unter anderem Nicole Kidman (52) und Musiker Keith Urban (52) oder Chris Martin (43) sorgten schon für musikalische Unterhaltung.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren