Willem Dafoe ist von seinen deutschen Kollegen begeistert

"Ich habe mich damals ganz stark gemacht, dass sie den silbernen Bären als beste Hauptdarstellerin bekommt", so das damalige Jury-Mitglied.
| (tom/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Willam Dafoe schätzt seine deutschen Kollegen sehr
Arthur Mola/Invision/AP Willam Dafoe schätzt seine deutschen Kollegen sehr

Wir kennen ihn vor allem als Bösewicht in "Spiderman". Doch Willem Dafoe (59, "The Hunter") ist ein durch und durch positiver Mensch, wie sein Loblied auf die deutschen Kollegen in seinem neuen Film "A Most Wanted Man" zeigt. Von einer ist der Schauspieler ganz besonders beeindruckt: Nina Hoss (39, "Barbara"). Er habe sie bei der Berlinale 2007 kennen und schätzen gelernt, sagt er der Zeitschrift "Bunte. "Ich habe mich damals ganz stark gemacht, dass sie den silbernen Bären als beste Hauptdarstellerin bekommt", so das damalige Jury-Mitglied.

Hier können Sie sich den kompletten Film "Animal Factory" mit Willem Dafoe anschauen

Auch Daniel Brühl (36, "Die Gräfin") ist Teil der Besetzung und konnte bei Dafoe punkten. Dieser erklärte, er habe zwar keine gemeinsamen Szenen mit Brühl gehabt, sei ihm aber ein paar Mal begegnet. Außerdem beschrieb er ihn als "interessanten Menschen" und bemerkte: "Es gibt wirklich viele gute deutsche Schauspieler". "A Most Wanted Man" läuft ab 11. September in den Kinos.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren