Will die psychisch labile Amanda Bynes nach New York fliehen?

Amanda Bynes setzt sich offenbar weiter gegen die Vormundschaft ihrer Eltern zur Wehr. Angeblich möchte die Schauspielerin Los Angeles verlassen und nach New York gehen.
| (jb/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Amanda Bynes auf einer Hollywood-Party im Jahr 2011
Jordan Strauss/Invision/AP 5 Amanda Bynes auf einer Hollywood-Party im Jahr 2011
Amanda Bynes steht weiterhin unter Vormundschaft ihrer Eltern
ddp images 5 Amanda Bynes steht weiterhin unter Vormundschaft ihrer Eltern
Wettert gegen die Klatschpresse: Amanda Bynes
instagram.com/rlamandabynes 5 Wettert gegen die Klatschpresse: Amanda Bynes
Amanda Bynes auf dem Weg ins Strafgericht von New York City im Juli 2013
ddp images/ZUMAPRESS.com 5 Amanda Bynes auf dem Weg ins Strafgericht von New York City im Juli 2013
Der ehemalige Teenie-Star Amanda Bynes hat seit Jahren mit Drogenproblemen zu kämpfen.
imago 5 Der ehemalige Teenie-Star Amanda Bynes hat seit Jahren mit Drogenproblemen zu kämpfen.

Kein Tag ohne Neuigkeiten von Amanda Bynes (28). Wie "Radar Online" berichtet, hat die psychisch labile Schauspielerin angeblich einen neuen Plan gefasst, um der Obhut ihrer Eltern zu entkommen. Insider bestätigten demnach, dass sie von Los Angeles nach New York ziehen möchte. "Ihre Eltern haben mitbekommen, dass Amanda Freunde um Geld bittet, damit sie ein Flugticket zurück nach New York kaufen kann", verrät ein Informant. Es sei schade, dass die Situation an diesen Punkt gelangt sei, Bynes' Eltern könnten jedoch wenig dagegen ausrichten.

Bestellen Sie hier "Einfach zu haben" mit Amanda Bynes auf DVD

Wie das Portal aus einer weiteren Quelle erfahren haben will, soll sich die Familie große Sorgen machen. "Es ist nicht sicher für sie, wenn sie Los Angeles jetzt verlässt", heißt es. Alle seien verängstigt, da sie auf niemanden hören würde. "Sie ist sichtlich noch nicht gesund".

Auch Bynes' jüngste Twitter-Auftritte lassen darauf schließen, dass sie noch nicht auf dem Weg der Besserung ist. Am Donnerstag beschwerte sich die 28-Jährige erneut über die Vormundschaft ihrer Eltern. "Ich habe kein Geld für ein Hotel bekommen, also war ich bei Freunden und habe vergangene Nacht nicht genug Schlaf bekommen. Deshalb bin ich auf einer Couch eingeschlafen". Bynes war schlafend in einem öffentlichen Shopping-Center in Los Angeles gesichtet worden. "Was stimmt nicht mit ihnen?", lässt sich die Schauspielerin weiter aus. Ihr Anwalt würde weiter gegen die Vormundschaft ihrer Eltern kämpfen, da diese "keine Kontrolle über mein Geld verdienen". Erst vor wenigen Tagen hatte sie über den Kurznachrichtendienst öffentlich verbreitet, dass sie als "bipolar und manisch depressiv diagnostiziert" wurde.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren