Wiesn-Wirt Peter Pongratz ist nochmal Papa geworden - mit 72 Jahren!

Wiesn-Wirt Peter Pongratz ist nochmal Vater geworden – und das mit 72 Jahren! Freundin Elen (32) und Töchterchen Anja sind wohlauf.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Peter Pongratz mit seiner 40 Jahre jüngeren Freundin Elen.
imago/Future Image Peter Pongratz mit seiner 40 Jahre jüngeren Freundin Elen.

Vaterfreuden bei Peter Pongratz! Der Wiesn-Wirt ist mit 72 Jahren nochmal Vater geworden. "Ein absolutes Wunschkind. Einfach sensationell. Sie ist wunderschön. Mit schwarzen Haaren und braunen Augen. Wenn sie mich anlächelt, falle ich jetzt schon tot um", sagte der frischgebackene und überglückliche Papa der "Bild".

Bereits vor einer Woche kam Töchterchen Anja dem Bericht zufolge im Harlachinger Klinikum zur Welt. Pongratz und seine 32-jährige Freundin Elen konnten die Schwangerschaft über die gesamten neun Monate geheim halten. Nur Pongratz' Mutter Irmgard wusste vom erneuten Babyglück.

Wiesnwirt Peter Pongratz: Erster Bussi-Auftritt mit neuer Freundin

Seit Dienstag sind Mutter und Tochter wieder zuhause in Grünwald. Pongratz kann sein Glück kaum fassen: "Ich genieße das Vatersein in vollen Zügen. Anja ist ein braves Engelchen. Ich habe jetzt viel mehr Zeit als damals für meine heute großen Kinder."

Anja ist das fünfte Kind für Pongratz. Aus seinen vorherigen drei Ehen gingen vier Kinder hervor: Michael (50), Verena (36) sowie Ramona (22) und Alexander (20). Die beiden jüngsten Kinder gingen aus der Ehe mit Arabella, geborene Schörghuber, hervor. Nach 24 Ehejahren sind die beiden inzwischen geschieden.

Lesen Sie auch: Nach Peter Pongratz' Turtel-Show - Was denkt der Schörghuber-Clan?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren