Wie geht’s eigentlich Bono?

In München ließ sich Popsänger Bono operieren - jetzt erholt er sich in seiner Villa in Südfrankreich. Tritt U2 also doch im September in München auf?
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Bono hat Probleme mit der Bandscheibe
dpa Bono hat Probleme mit der Bandscheibe

In München ließ sich Popsänger Bono operieren - jetzt erholt er sich in seiner Villa in Südfrankreich. Tritt U2 also doch im September in München auf?

Autsch! Ende Mai hatte sich U2-Sänger Bono (50) bei den Vorbereitungen zu seiner großen Welttournee an den Bandscheiben verletzt. Pech für ihn, Glück für Münchens Ärzte-Ruf: Im Krankenhaus Großhadern ließ sich der Weltstar an der Lendenwirbelsäule notoperieren.

Seitdem wurden Konzerte abgesagt, und es wurde still um den karitativ-engagierten Sänger. Wo ist Bono?, fragten sich seine Fans. Die Anwort: Der Sänger erholt sich in seiner Villa in Südfrankreich. Er wurde gesichtet, als er in das Restaurant „La Voile d’Or“ humpelte — ohne Krücken! Diese Nachricht lässt Fans hoffen: Sollte Bonos Rücken nicht wieder Zicken machen, wird die Band also doch am 15. September die Olympiahalle München rocken. Und es gibt sogar noch Karten für das Konzert. Also, ran an die Schalter!jkö

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren