Whoopi Goldberg meldet sich nach Corona-Infektion im TV zurück

Whoopi Goldberg hat ihre Corona-Infektion überstanden und meldet sich mit ihrer Talkshow "The View" zurück. Wie sie sich das Virus eingefangen hat, kann sich die Oscarpreisträgerin nicht erklären.
| (smi/spot)
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Whoopi Goldberg meldet sich zurück.
Whoopi Goldberg meldet sich zurück. © imago/ZUMA Press

Whoopi Goldberg (66) hatte sich über den Jahreswechsel mit dem Coronavirus infiziert, nun feiert sie in der Talkshow "The View" ihr TV-Comeback. Die Schauspielerin litt unter milden Symptomen, sie hatte bereits ihre Drittimpfung erhalten.

Anzeige für den Anbieter Glomex über den Consent-Anbieter verweigert

Mit ihren drei Co-Moderatorinnen sprach Goldberg in "The View" natürlich vor allem über Covid. Auch Ana Navarro (50) und Sunny Hostin (53) waren an dem Virus bereits erkrankt. Die vierte Moderatorin im Bunde, Sara Haines (44), musste sich in Quarantäne begeben, da sie Kontakt zu infizierten Personen hatte.  Die vier Frauen waren über verschiedene Bildschirme zugeschaltet.

Über ihre Zeit in Quarantäne erklärte Goldberg in der Show: "Wenn man an Covid erkrankt oder sich isolieren muss, weil man mit jemandem zusammen war, der daran erkrankt ist, muss man sich überlegen: Wie werde ich nicht launisch, mürrisch oder böse zu anderen?"

"Das Fenster geöffnet und Covid bekommen"

Wie sie sich infiziert hat, das ist der Oscarpreisträgerin schleierhaft: "Ich fühle mich, als hätte ich das Fenster geöffnet und Covid bekommen, weil es einfach mit dem Wind her geweht wurde". An anderer Stelle nannte sie das Virus einen "Furz in einem Sandsturm".

"The View" wird von ABC seit 1997 ausgestrahlt. Die ausschließlich von Frauen moderierte Sendung ist nach der "Oprah Winfrey Show" die am längsten laufende Talkshow der USA. Whoopi Goldberg übernahm 2007 die Hauptmoderation von Rosie O'Donnell (59).

Hinweis: Diese Meldung ist Teil eines automatisierten Angebots der nach strengen journalistischen Regeln arbeitenden Agentur spot on news. Sie wird von der AZ-Onlineredaktion nicht bearbeitet oder geprüft. Fragen und Hinweise bitte an feedback@az-muenchen.de

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Artikel kommentieren
Ladesymbol Kommentare